home

Scharfe (!) Messer für meine Tomaten

Vulkanus Messerschärfer (Bildquelle: Henry)Die (tomatenlose) Winterzeit eignet sich für Tomatenliebhaber ja bestens, um hie und da etwas Neues auszuprobieren. Als ich vor ein paar Tagen das Angebot bekam, einen Messerschärfer zu testen, nahm ich dankend an.

Denn ich liebe wirklich scharfe Messer, die meine Früchtchen präzise zerteilen.

Bis jetzt habe ich für das Schleifen meiner Messer, und da sind einige sehr hochwertige dabei, den “Vulkanus Pocket” verwendet, einen kleinen zusammenklappbaren Messerschleifer, der mir immer sehr gute Dienste geleistet hat und zudem sehr wenig Platz in der Küchenlade brauchte. Was mir dabei immer gefiel: Auch Messer mit Wellenschliff können damit ziemlich (!) scharf gemacht werden.

Das größere Modell (siehe Bild) ist jetzt der “Vulkanus Edelstahl”, dem ich in den vergangenen Tagen meine Messer anvertraut und getestet habe. Der Messerschärfer ist 817 Gramm schwer und steht dank kleinen Gummifüßen an der Unterseite sehr rutschfest und stabil auf der Arbeitsfläche. Den Schleiftest durfte zunächst ein 18 Zentimeter langes Filetiermesser über sich ergehen lassen. Und ich muss sagen: Test bestanden, das Ergebnis war sehr scharf.

Als nächstes wurde ein Schleiftest mit meinem Lieblingsmesser, einem “Chefmesser” mit 20 Zentimeter langer Klinge, gemacht. Vier mal zum Schärfen durchgezogen, zwei mal abgezogen (= Feinschliff) und das Ergebnis: sehr scharf.

Nur mein Tomatenmesser wurde noch nicht geschliffen. Da bin ich glaube ich zu feig. ;-) Warum ich so auf scharfe Messer in der Küche stehe? Je schärfer das Messer, desto schneller verheilen auch Schnittwunden, sollte man mal im Eifer des Gefechts einen Daumen statt einer Tomate erwischen…

Das Resümee meines Tests: Kann den “Vulkanus” wirklich empfehlen. Wer noch weiter Infos will, hier der LINK.



Ähnliche Artikel:

2 Antworten auf “Scharfe (!) Messer für meine Tomaten”

  1. Peter Krebs
    6. Januar 2010 02:36
    1

    Tolle Messer für Deine Tomaten findest Du unter der angeführten Website.

    Lg Peter

  2. Norbert
    10. Januar 2010 14:05
    2

    Tomatenlose Zeit? Von wegen!
    http://www.flickr.com/photos/wannasurf/4261693225/in/set-72157616189027996/. Die letzte wird heute filetiert.

    Meine Bürotomate Subarctic Cherry trägt übrigens noch immer. Ich dachte immer, die wären einjährig…

    Frohes neues (und sonniges) Jahr!

    Norbert

Einen Kommentar schreiben