home

Die Nützlinge haben jetzt ein “Insektenhotel”

Man kann ja nie genug “Nützlinge” im Garten haben, die Blattläuse & Co. auf völlig natürliche Weise vernichten. Und damit sich diese biologischen Schädlingsbekämpfer auch wohlfühlen, muss man ihnen optimale “Wohnverhältnisse” schaffen.

Deshalb steht/hängt seit kurzem ein Insektenhotel an einem sonnigen Plätzchen im Garten.

OK, absolute Schädlingsfreiheit kann es niemals geben – und soll es auch nicht geben, sind doch die Schädlinge auch ein Teil der Nahrungskette und wichtiges Futter für Nützlinge. Wichtig ist nur, dass es ein gewisses Gleichgewicht an Schädlingen/Nützlingen im Garten gibt. Hat man zum Beispiel zu viele Blattläuse, die sich rasant vermehren, dann ist dieses Gleichgewicht nicht gegeben. Je mehr Schädlinge man hat, desto mehr Nützlinge werden sich auch ansiedeln. Aber: das dauert meistens sehr lange – und oft haben Blattläuse & Co. dann schon großen Schaden angerichtet.

Deshalb ist es sinnvoll, den Nützlingen den Aufenthalt im Garten so “bequem” wie möglich zu machen, zum Beispiel mit einem Insektenhotel. Man kann sich ein solches natürlich selber bauen, die meisten Baustoffe dafür findet man ohnehin in der Natur. Ich habe vor kurzem ein fertiges Hotel geschenkt bekommen. Dieses hat sechs “Suiten” und zwar für:

  • Marienkäfer (gegen Blattläuse). Eine Marienkäferlarve vertilgt während ihrer Entwicklung bis zu 700 Blattläuse!
  • Mauerbienen (für die Bestäubung). Ernähren sich von Pollen und Nektar.
  • Grabwespen (gegen Blattläuse).
  • Schmetterlinge (Winterquartier für die Flatterer)
  • Wildbienen (z.B. Maskenbienen). Ernähren sich von Nektar.
  • Florfliegen und Marienkäfer (dient als Unterschlupf). Ernähren sich von Blatt- und Wollläusen, sowie von Nektar und Honigtau.

Na, hört sich ja fast wie ein “Wellness-Hotel” an, oder? Jetzt muss ich nur noch warten, bin mir aber sicher, dass das Hotel bald ausgebucht sein wird. ;)

Noch ein Tipp: Die “Umweltberatung” des österreichischen Lebensministeriums hat eine 80-seitige Broschüre “Natur-Nische Hausgarten” veröffentlicht. Hier die Beschreibung: “Sie enthält Fotos und Beschreibungen von häufigen Nützlingen, Schädlingen und Krankheiten, Informationen über vorbeugende und mechanische Pflanzenschutzmaßnahmen und Nützlingseinsatz und Tipps, wie man Nützlinge in den Garten locken und dauerhaft ansiedeln kann.” Sind wirklich sehr nützliche Tipps enthalten -> und hier geht’s zum DOWNLOAD.



Ähnliche Artikel:

6 Antworten auf “Die Nützlinge haben jetzt ein “Insektenhotel””

  1. Kathrin
    5. April 2011 22:07
    1

    Der Link ist super – danke!

    lg kathrin

  2. Klaus
    6. April 2011 17:22
    2

    Der Link ist wirklich echt super aber auch dein Insektenhotel finde ich klasse. Welche Tiere sollen den in der Mitte einziehen ? Das Loch sieht recht groß aus?.

  3. Henry
    6. April 2011 17:31
    3

    Hi Klaus,
    In die mittlere Suite mit dem Loch (das in Wirklichkeit gar nicht sooo groß ist), sollen die Schmetterlinge einziehen. So steht’s in der Beschreibung.
    Henry

  4. Handwerker
    9. Mai 2011 10:23
    4

    Ui also wirklich ein ganz tolles hotel ist das geworden. Bei mir steht die Tage auch noch der Bau von seiner einer kleinen Villa an. Den Teil mit der Überwinterung für Schmetterlinge seh ich jedoch das erste mal. Was für einen Standort hast du denn gewählt? Möge es die Insekten lieber sonnig? Hast du da Tipps für mich?

  5. Lee
    15. Juli 2011 13:05
    5

    ist denn schon jemand eingezogen? wenn das wirklich funktioniert und nützlinge anzieht, dann schaff ich mir auch eins an :)

  6. Henry
    15. Juli 2011 13:38
    6

    Naja, habe mir mehr erwartet. Es schwirrt zwar schon einiges hin und her, aber ob sie wirklich schon eingezogen sind, kann ich echt nicht sagen. Werde das “Hotel” aber weiter beobachten.
    Henry

Einen Kommentar schreiben