home

Biologischer Kampf gegen den Dickmaulrüssler



Ähnliche Artikel:

Eine Antwort auf “Biologischer Kampf gegen den Dickmaulrüssler”

  1. schilling
    16. März 2009 10:24
    1

    ❓ auch in unseren über 90, 4-jähriger Kirschlorbeerhecke hat sich der Dickmaulrüssler niedergelassen. Seit 2 Jahre, die Erste brachte nichts, bearbeiten wir ihn mit Nematoden. Hoffentlich haben die Maden ihn in diesem Jahr in die Schranken gewiesen.
    Übrigens hat der sehr lange und strenge Winter meine Hecke sehr zu Schaffen gemacht. Trotz Mulchen har jeder Strauch mehr oder weniger Winterschäden bekommen. Nun habe ich einen radikalen Rückschnitt, allerdings mit der Heckenschre, vorgenommen.
    Allen Freunden/innen von Kirschlorbeer ein gesundes, optisch gut ausehendes 2009

Einen Kommentar schreiben