home

Blütenendfäule bei einer “Valencia” entdeckt



Ähnliche Artikel:

3 Antworten auf “Blütenendfäule bei einer “Valencia” entdeckt”

  1. Friedrich
    1. August 2007 11:31
    1

    Leider hatte ich das selbe Problem mit meiner Strauchtomate und ich gehe davon aus, dass es bei mir am Wassermangel lag da ich in Kübeln züchte. Zu meinem bedauern musste ich feststellen das alle anderen Früchte die zum Zeitpunkt der Blütenendfäule auch schon betroffen waren obwohl es nicht sichtbar war. Nach dem abröten waren die innen schwarz wie die Nacht und demzufolge auch vollkommen für die Tonne. 🙁

    Nimm mal eine andere ab und kuck mal rein.

  2. Henry
    1. August 2007 11:40
    2

    Hallo Friedrich,

    Tja, bei mir war es wahrscheinlich auch Wassermangel, oder zumindest unregelmäßige Wasserzufuhr, während ich im Urlaub war. Habe aber schon von einigen Tomatenfreunden gehört, dass die Blütenendfäule heuer vermehrt auftritt.

    Habe gerade noch eine Valencia der betroffenen Pflanze aufgeschnitten, die war innen aber OK.

    Beste Grüße
    Henry

  3. Friedrich
    18. August 2007 15:36
    3

    Also meine betroffene Pflanze ist soweit auch wieder auf dem Dampfer. Im Prinzip waren nur 2 Blütenstämme betroffen von den 8 die, die Pflanze trägt. Mein Fehler in der Bewässerung lag auch an einem WOE MotoGP Sachsenring wo ich arbeiten 4 Tage eben pralle Sonne. Ich habe auch festgestellt das diese Pflanze dadurch das Sie 3 Triebe hat ca. 200ml mehr pro Tag trinkt als die selbe Pflanze mit nur 2 Trieben. Im nächsten Jahr werde ich dann nur noch mit 2 Trieben züchten. Die Tomaten werden sehr viel größer und die Pflanze zeiht nicht soviel Wasser und ich kann auch mal nen Tag weg fahren. Das ist halt der Nachteil an Kübelzucht. Ich muss auch sagen das ich alle betroffenen Früchte hab weiter wachsen lassen , bei der Blütenendfäule sieht man bevor die so schwarz werden kleine schwarze Punkte wie als wenn man mit ner Sprühdose Farbe aufmalt. Sobald mir das wieder passiert werde ich die Früchte abnehmen da Sie ehhh verloren sind.

Einen Kommentar schreiben