home

Die Bestimmung von Tomaten-Krankheiten

Kranke Pflanze (Bildquelle: Henry)Im Laufe einer Tomatensaison treten oft die verschiedensten Krankheiten bei den Pflanzen auf. Einige haben eingerollte Blätter, andere verfaulen regelrecht, wieder andere verfärben die Blätter violett usw.

Dann ist guter Rat teuer. Aber zum Glück gibt es ja das Internet – und eine gute Seite, auf der die unterschiedlichen Tomaten-Krankheiten mit Fotos beschrieben werden.

Immer wieder werde ich gefragt, was den die Pflanze von X oder Y haben könnte. Eine Ferndiagnose ist natürlich immer schwierig, und deshalb verweise ich gern auf die (englischsprachige) Seite der “Texas A&M University”, die seit Jahren den so genannten Tomaten-Problem-Löser im Internet betreiben.

Dort sind die häufigsten Krankheiten beschrieben und mit Fotos bebildert. Für die schnelle Bestimmung immer gut geeignet. Noch besser ist es natürlich, wenn man diese Seite als Tomatenzüchter niemals besuchen muss. 😉

Hier nochmal der Link: Tomato Problem Solver

(Visited 55 times, 55 visits today)


Ähnliche Artikel:

5 Antworten auf “Die Bestimmung von Tomaten-Krankheiten”

  1. Monika
    20. August 2008 19:05
    1

    Hallo,

    und wer kein Englisch mag oder übersetzungsfaul ist, kann sich diese Seite von Babel Fish übersetzen lassen.

    Ist nicht perfekt, aber was solls.

    Hier ist der Link dazu

    http://de.babelfish.yahoo.com/translate_url?doit=done&tt=url&intl=1&fr=bf-home&trurl=http%3A%2F%2Faggie-horticulture.tamu.edu%2Ftomatoproblemsolver%2F&lp=en_de&btnTrUrl=%C3%9Cbersetzen

    @Henry

    Gute Idee diese Seite hier anzugeben.

  2. Anja
    2. April 2012 11:23
    2

    Dank deinem link weiß ich jetzt was meinen kleinen Tomatenpflänzchen fehlt: Phosphor. Wer hätte das gedacht. Blöd nur, dass ich nicht mehr weiß in welche Erde ich sie gesetzt habe um eine Wiederholung zu vermeiden.
    Grüße aus dem Horrorgarten
    von Anja

  3. hallo
    22. Mai 2012 17:04
    3

    endlich weiß ich mehr über tomaten! vielen dank! half mir bei meiner biohausaufgabe sehr doll 🙂
    weiter so :mrgreen: 😉 🙂 😀

  4. Dieter
    16. August 2015 15:27
    4

    Hallo, ich habe rote Tomaten die haben am ende eine runde grüne stelle und die reift auch nicht nach,was ist das?

  5. Henry
    16. August 2015 22:17
    5

    Hallo Dieter,
    das hört sich nach “Grünkragen” an. Kann von zu viel Stickstoff und Sonne kommen, ist aber nichts “gefährliches”. Einfach den grünen, meist harten Teil, wegschneiden, bevor die Früchte gegessen werden…
    Beste Grüße
    Henry

Einen Kommentar schreiben