home

Ein Samentresor für die Zukunft wird eröffnet

The Svalbard Global Seed Vault (Zeichnung: Global Crop Diversity Trust)Vor mehr als einem Jahr habe ich schon mal den “Samentresor für die Zukunft” beschrieben, der bei Spitzbergen in Norwegen nahe dem Nordpol gebaut wird. Dort soll Samenmaterial gelagert/gebunkert werden, das erhaltenswert ist.

Jetzt ist es soweit, am 26. Februar 2008 wird dieser “Tresor” nun offiziell eröffnet.

Das passte doch irgendwie ganz gut: Gestern, als ich zwei Samenlieferungen von Conny und Stefan erhalten habe, entdeckte ich auch die Meldung über die Eröffnung des “Svalbard Global Seed Vault” im Internet. Hier zu lesen…

Außerdem habe ich ein Video von der Begehung dieser unterirdischen Anlage auf YouTube entdeckt: Hier ansehen…

Und wer sich ein Bild (oder mehrere) von dieser Gegend und dem Bau machen möchte, wird auf der Seite des “Global Crop Diversity Trust” auch gut bedient: Hier geht’s zu den Bildern…

Der Ordnung halber: Die Bilder, die auf meiner Seite zu sehen sind, stammen von Global Crop Diversity Trust (Pictures/Drawings by Global Crop Diversity Trust).



Ähnliche Artikel:

5 Antworten auf “Ein Samentresor für die Zukunft wird eröffnet”

  1. Francois
    22. Februar 2008 09:50
    1

    Hallo 😉
    Ich habe den Artikel mit großem Interesse gelesen.
    Eine Frage hab ich : 😯 Wer entscheidet denn , welcher Samen dort für die Ewigkeit gelagert werden darf ❓

  2. Henry
    22. Februar 2008 10:03
    2

    Hallo Francois,

    Gute Frage, aber das dürften der norwegische Genforscher Ola Westengen und seine Mitarbeiter sein. Nigeria hat ja schon vor der offiziellen Eröffnung 7.000 Samenproben angeliefert, also vermute ich mal, dass eingelagert wird, was angeliefert wird. 😉
    Henry

  3. tommi
    22. Februar 2008 10:55
    3

    omg, das ist ja beängstigend! Und natürlich wundervoll zugleich. Wie einer der Kommentatoren zum youtube-Video (http://www.youtube.com/watch?v=icjptLjIKx8&feature=related) geschrieben hat: “Wissen die etwas, das wir noch nicht wissen?”

  4. Henry
    22. Februar 2008 11:38
    4

    Tja, Tommi, wie du richtig sagst: beängstigend und wundervoll zugleich. Hoffen wir mal, dass sie nur die besten Absichten haben!

  5. Dandu
    24. Februar 2008 07:17
    5

    Unglaubliches Projekt. Ich finde es löblich und hoffe auch dass es mit besten Absichten erbaut wurde.

Einen Kommentar schreiben