home

Die Schnecken überfallen die Terrasse



Ähnliche Artikel:

5 Antworten auf “Die Schnecken überfallen die Terrasse”

  1. Nicole
    26. Juli 2008 14:08
    1

    Hallo Henry,

    ein nützlicher Schneckenschutz sind einige Grashalme vom Pampasgras. Die Grashalme halten aufgrund ihrer scharfen Widerhaken die Schnecken von ihrem Weg ab, die Tomate kann unbeschädigt wachsen und es ist kein Schneckenkorn mehr notwendig ! 😉
    Dieser Tipp stand in meiner Zeitung und soll auch funktionieren ! :mrgreen:

  2. Henry
    26. Juli 2008 14:19
    2

    Hi Nicole,
    Danke für den Tipp! Das mit dem Pampasgras war mir bis jetzt völlig neu. Und wenn man sich dadurch das Schneckenkorn sparen kann – perfekt. 😀

  3. Stefan
    26. Juli 2008 23:04
    3

    Funktioniert eigentlich dein Schneckenzaun, den du dir gekauft hast?

  4. Henry
    26. Juli 2008 23:17
    4

    Bis jetzt hat er ganz gut funktioniert. Habe schon einige schleimige Viecher beobachtet, die wirklich abgedreht haben, nachdem sie damit in Berührung kamen. Gestern habe ich bermerkt, dass der Regen etwas Erde auf dem abschüssigen Gelände weggespült hat und so ein kleines “Eingangstor” unter dem Zaun für die Schnecken geschaffen hat. Wurde natürlich sofort ausgenützt – heute zwei Stück gefunden. Aber sonst bin ich sehr zufrieden mit dem Salzzaun. 😀

  5. belinda
    23. August 2010 15:41
    5

    hallo,

    unsere “schleimer” fressen auch an den “erwachsenen” tomatenpflanzen und basilikum lieben sie ganz besonders. übrigens ist es nicht nur die spanische wegschnecke, die unsere pflänzchen liebt.
    habe schon sämtliche “tricks” ausprobiert (gesteinsmehl, tannenadeln, sägespäne, kaffeepulver), nichts davon schuf abhilfe. 😥

Einen Kommentar schreiben