home

Neue Tomatensorten von Norbert für 2009



Ähnliche Artikel:

3 Antworten auf “Neue Tomatensorten von Norbert für 2009”

  1. Karin
    1. September 2008 15:09
    1

    Hallo Henry

    Haben auch schon Kerne aus meinen Tomaten entfernt für nächstes Jahr. Was meinst du wie es am besten ist, wenn noch etwas Fruchtfleisch an den Kernen bleibt oder dieses entfernen? Damit auch in der nächsten Saison wieder gute Tomaten in meinem Garten gedeien.

    LG Karin

  2. Henry
    1. September 2008 18:40
    2

    Hi Karin,

    Tja, ich habe es bis jetzt immer so gemacht, dass ich die Kerne völlig von dem Fruchtfleisch befreit habe. Ein paar Freunde von mir lassen immer etwas Fruchtfleisch an den Samen, und bei denen funktioniert es auch. Die “landläufige” Meinung geht aber normalerweise von Fruchtfleisch-befreiten Samen aus. Aber – auch bei den Tomaten – gibt es wie immer keine letzte Wahrheit. 😉

    Beste Grüße
    Henry

  3. Norbert
    6. September 2008 20:51
    3

    Selbst im verregneten Meerbusch (bei Düsseldorf) werden noch Tomaten reif. Hab soeben ein 3/4 Kilo Monster geschlachtet, siehe Fotos (Link oben). Meine Pflanzen sehen noch richtig g’sund aus. Allerdings entferne ich ständig alle verdächtigen Blätter und Triebe. Ein “Schwarzer Paiz” musste auch schon dran glauben 😥 . Mein Garten ist leider regelrecht von Kartoffelfeldern umzingelt, da wimmelt es nur so von Sporen.

    Meine gestrige “Black Zebra” war übrigens viel aromatischer als ich die letzte in Erinnerung hatte. Interessantes Design, dunkelorange mit Streifen, innen mit grünem Glibber um die Kerne herum.

    Gruß nach Linz,
    Norbert

Einen Kommentar schreiben