home

22 Tomatensorten von TomatoFest für 2009

Samen von Tomatofest (Bildquelle: Henry)Wenn der Postmann zwei Mal klingelt – dann hat er ein “Global Priority Mail” in der Hand, das wirklich Wertvolles enthält! Nämlich 21 Tomatensorten, die ich mir vor einer Woche bestellt hatte.

Die Planung für nächstes Jahr nimmt langsam Form an.

Bestellt hatte ich ja “nur” 21 Sorten für das nächste Jahr, aber Garry Ibsen von “TomatoFest” legte noch ein Bonus-Tütchen hinzu, nämlich die Sorte “Black from Tula” = 22 Sorten. Nicht alle Sorten sind neu für mich, so waren zum Beispiel auch die “Aunt Ruby’s German Green” oder die “Marianna’s Peace” mit dabei.

Insgesamt dürfte ich jetzt für das Tomatenjahr 2009 schon um die 35 Sorten in Planung haben, ich muss mir aber erst noch den wirklichen Überblick verschaffen. Hier mal die Liste, was in der Lieferung aus den USA enthalten war:

  • 1884
  • Amana Orange
  • Anahu
  • Aunt Ruby’s Yellow Cherry
  • Aunt Ruby’s German Green
  • Black Crimson
  • Bradley
  • Carbon
  • Druzba
  • Evergreen
  • Fred Limbaugh Potato Top
  • Granny Cantrell’s German Pink
  • Henderson’s Winsall
  • Marianna’s Peace
  • Paul Robeson
  • Pink Ponderosa
  • Red Zebra
  • Stupice
  • Vintage Wine
  • Wapsipinicon Peach
  • Yellow Perfection
  • + Bonus: Black from Tula

Nette Liste, oder? 🙂



Ähnliche Artikel:

20 Antworten auf “22 Tomatensorten von TomatoFest für 2009”

  1. Stefan
    4. Oktober 2008 17:23
    1

    Da hätten wir gemeinsam bestellen können. 🙄 Ich habe auch eine Liste mit 15 Sorten, die ich von Garry Ibsen beziehen wollte. Wieviel hat denn der Versand gekostet?

  2. Henry
    4. Oktober 2008 17:33
    2

    Naja, der Versand war nicht ganz billig: 20 US-Dollar. “Nicht-Tomaten-Freunde” werden mich jetzt sicher für bescheuert halten… 😉

    Wenn Du von meiner Bestellung was brauchst, einfach melden…

  3. Stefan
    5. Oktober 2008 01:49
    3

    Das mußt du anders sehen. Das Saatgut inkl. Versand kostet für die 22 Sorten bei derzeitigem Dollarkurs ca. 45 Euro. Pro Sorte 35-40 Samen. In Summe sind das 770-880 Samen.
    Bei uns in Ö liegt der gängige Preis in etwa bei 1 bis 1,50 Euro für 10-20 Samen und nur 1 Euro Versand.
    Bei der Annahme von Mittelwerten komme ich auf folgendes Ergebnis:

    5,4 Cent/Samenkorn bei Gary Ibsen
    8 Cent/Samenkorn in Österreich

    Zusätzlich handelt es sich bei deinen Sorten um solche, die teilweise nicht so leicht erhältlich sind, wie sich das der kleine Maxi vorstellt. 😉 Das Autogramm von Garry Ibsen noch gar nicht eingerechnet.

    Also wer ist jetzt bescheuert? 😛

  4. Henry
    5. Oktober 2008 11:28
    4

    Naja, wenn man es so genau durchrechnet, hast Du absolut recht! Habe ich ja ein richtiges Schnäppchen gemacht. Und meine Mathematik-Unfähigkeit kommt wieder mal voll zum Vorschein. 😉

    Aber, Hilfe! Was mache ich mit knapp 900 Samen. Habe erst bei genauerem Hinsehen bemerkt, dass in jedem Tütchen 30 bis 40 Samen enthalten sind. Da bin ich für die nächsten Jahre gut ausgerüstet…

  5. Norbert
    5. Oktober 2008 14:56
    5

    Henry, wenn Dir der Lagerplatz für die Samen ausgeht, da kann ich aushelfen 😉 . Im Ernst – ich denke, ich hab jetzt einmal genug verschiedene Sorten fürs nächste Jahr beisammen. Lediglich auf die Black Cherry bin ich noch scharf. Wapsipinicon Peach hättest Du auch von mir haben können. Die wird noch immer reif, siehe mein Flickr Photoalbum.

    Ich hab unlängst eine Karte der jährlichen Sonnenscheindauer in Deutschland gefunden, http://www.qsl.net/dg1xpz/elektronik/solar/sonne_dt.gif 😥 . Ich wohne zwischen Köln und Essen. Gibt’s auch Schattentomaten?

    Übrigens: Meine Frau hat mir jetzt mehr Anbaufläche zugestanden. Meine Tomaten seien die besten, die sie je gegessen hat. Rasen ade!

  6. Henry
    5. Oktober 2008 20:10
    6

    Wer braucht schon Rasen? 😉 Hmmm, richtige Schattentomaten fallen mir jetzt nicht wirklich ein…

  7. Reniar
    5. Oktober 2008 21:48
    7

    Hallo Henry & Norbert,

    na ich finde da schon welche:
    -Siberia
    -Sub-arctic Plenty, eine Züchtung des US-Militärs
    -Whippersnapper
    -Gruntowy
    -Vladivostokskij 39

    und das sind sicher nicht alle. Aber ausprobiert habe ich noch keine davon. Die Sonne passt hier… (Ostbayern)

    Aber auch wenn die Sonne nicht so viel scheint, bei guter Planung kann man das doch wettmachen, z.B. im Süden an eine dunkle Mauer gepflanzt. Das wirkt 😉 Wenn man dann noch auf besonders wärmeliebende Sorten verzichtet, klappt es auch. (Und wenn die Frau schon sagt, es waren die besten Tomaten, dann hat es wohl eh geklappt!)

  8. Henry
    5. Oktober 2008 21:55
    8

    Wow, Sub-arctic Plenty vom US-Militär. Hört sich aber verschärft an. Naja, vermutlich wollten die Soldaten ihre Tomaten im Hamburger beim Aufenthalt in der Arktis nicht vermissen… 😉

  9. Norbert
    5. Oktober 2008 22:06
    9

    Bin neugierig, ob Deine “Black from Tula” mit meinem “Schwarzen Paiz” identisch ist. Wie werden die Dinger wohl in einem richtigen Sommer schmecken, wenn sie jetzt schon so aromatisch sind…

    Meine komplette Liste:
    Balkonzauber GS
    Berner Rose
    Black Cherry
    Black Krim
    Black Zebra
    Cherrytomate vom Baumarkt (Sorte unbekannt)
    Costoluto Genovese
    De Berao
    De Burpee
    Ei von Phuket
    Gelbes Birnchen
    German Gold
    Grappoli Corbarino
    Jujube Cherry
    Kremser Perle
    Lilac
    Marianna’s Peace
    Old Yellow Candystriped
    Riesenfleischtomate aus Meerbusch (Sorte unbekannt)
    Roter Dattelwein
    Rotes Birnchen? (vom Supermarkt)
    Schlesische Himbeere
    Schwarze Russische
    Schwarzer Paiz
    Teton de Venus Jaune
    Tschernij Prinz
    Wapsipinicon Peach

  10. Norbert
    5. Oktober 2008 22:22
    10

    Bis jetzt sind noch alle Sorten reif geworden. Die Black Zebra allerdings so spät, dass der Ertrag arg niedrig war, <1 kg. Die anderen Pflanzen haben jeweils 2-3 kg zur Reife gebracht. Die Lage – Süd an (weißer) Garagenmauer.

  11. Henry
    5. Oktober 2008 22:24
    11

    Sehr nette Liste!!! Tja, die Black from Tula kenne ich auch noch nicht, aber natürlich wird eine Blindverkostung von deiner “Paiz” und der “Tula” angestellt. Da bin ich ja auch schon gespannt, wer “gewinnt”. Bericht folgt…

  12. Jörg
    6. Oktober 2008 17:11
    12

    Hallo Henry,
    da hast Du ja richtig aufgerüstet 🙂
    Ich war ganz erstaunt, als ich gelesen habe, wieviele Samen Tomatofest in die Tütchen legt. Ich hatte dort meine ersten Samen bestellt und habe garnicht darauf geachtet, wie viel die reinlegen 😆 .
    Und? Bist Du jetzt bei der Hälfte der Sorten, die Du anbauen möchtest oder noch darunter 😆 .
    Gutes gelingen,
    Ciao Jörg

  13. Henry
    6. Oktober 2008 19:07
    13

    Hi Jörg,
    Yep, in jedem Tütchen waren wirklich 30 bis 40 Stück drin, bis auf ein paar wenige Sorten mit 20 bis 30 Stück, aber auch das war korrekt auf der Verpackung beschrieben.

    Tja, ob ich jetzt bei der Hälfte bin? Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht. Ein paar werden schon noch dazukommen. 😉

    Ciao – Henry

  14. Reniar
    6. Oktober 2008 20:52
    14

    Hallo Norbert,

    der Platz an der Gartenmauer ist sicher vorteilhaft. Weiß reflektiert Licht. Die Wärme wird sie auch noch speichern.

    Sofern du Interesse hast: 1-2 solcher “Kalttomaten” möchte ich auch mal ausprobiern und werde die bestellen. Ich tausche gern 🙂

    Die vom US-Militär wurde extra für extreme Kälte für die Army gezüchtet, Henry hat da nicht Unrecht 🙂

    Ich glaube aber, dass die anderen ne besser Wahl sind.

  15. Norbert
    12. Oktober 2008 13:22
    15

    Hallo Reniar,

    Absolut verlockend, den Saisonbeginn vorzuverlegen! Ich bin dabei. Ich kann Dir hauptsächlich Samen der Sorten anbieten, die ich heuer selbst gezogen habe, von den anderen hab ich halt nur wenige Körnchen. Melde Dich wenn es soweit ist. Email kriegst Du über Henry.

  16. Martina
    28. Oktober 2008 21:38
    16

    Guten Abend,
    ich bin per Zufall auf diese Seite gestossen.Ich würde gern ein paar Samen von verschiedenen Tomatensorten abnehmen.
    Vielleicht ja im Tausch? Ich habe Saat von
    Ruths Perfekt
    Merveille des Marches
    Dr.Becker Nr. 76b(Erhaltersorte)
    Roter Kürbis
    kleines Ochsenherz.
    Bin auch gerade am aussuchen und bestellen.
    Viele Grüße -Martina

  17. Welche Tomaten-Sorten anbauen?
    31. Oktober 2008 09:27
    17

    […] finde. Ein Blick aufs Tomatl-Net vervielfacht meine Einsteigerfragen: Henry plant mal eben locker 22 Sorten für 2009 – ach je, was es da alles zu studieren und zu bedenken […]

  18. rita haack
    6. Dezember 2008 22:41
    18

    Hi liebe Tomatenfreunde, gerade eure Seite beim Sortenstudium entdeckt. Baue auch schon lange mit Begeisterung Tomaten an und jedes Jahr kommen neue Sorten dazu, andere werden aussortiert. Eine meiner Lieblingstomaten ist neben Black Prince die orange Flamme von einem Sammler aus den NL, in diesem Jahr neu angebaut u.a. Besser und Black Cherry. Waren beide sehr überzeugend. Überlege jetzt gerade den Neuerwerb für 2009. Vielleicht kann jemand von Euch mit mir einige Samen tauschen?

    Beste Grüße Rita

  19. Henry
    7. Dezember 2008 12:59
    19

    Hallo Rita,
    Melde Dich einfach, wenn Du ein paar Samen benötigst. Ich bin für 2009 schon mehr als versorgt, kann also immer etwas abgeben.
    Beste Grüße
    Henry

  20. Bernd Nippert
    8. März 2010 16:56
    20

    Hallo, bin beim surfen auf Ihre Seite gestoßen.
    Infiziert durch VERN habe ich vor jahren auch mit 20 Sorten angefangen u versorge die ganze Bekanntschaft.
    Möchte nun mal wieder mit neuen Sorten experimentieren.
    Frage : ist es möglich aus deiner Sammlung Samen zu erhalten ? Eilt nämlich. Bei meinen Sorten bin ich schon beim pikieren.
    Bitte um Nachricht.
    Lege mehr werte auf Geschmack als auf “exotik”

    Vielen dank einstweilen
    B.Nippert

  21. emmerich mühl
    31. Juli 2014 15:39
    21

    suche tomatensamen,und Beschreibung mit händlernachweis,im raum Burgenland.

Einen Kommentar schreiben