home

Yeah! Start in die Tomatensaison 2009



Ähnliche Artikel:

32 Antworten auf “Yeah! Start in die Tomatensaison 2009”

  1. Stefan
    27. Februar 2009 14:24
    1

    Hiermit gilt die Tomatensaison 2009 offiziell als eröffnet! 😎

  2. Henry
    27. Februar 2009 14:50
    2

    Ist doch immer wieder schön, den Knall des Startschusses zu hören! 🙂

  3. Andrea
    27. Februar 2009 15:09
    3

    Hallo,
    Ich habe vor ein paar Wochen schon angefangen Tomaten zu säen. Nur sind sie mir extrem in die Höhe geschossen. Also musste ich sie frühzeitig pikieren, dass sie nicht umfallen oder kaputt gehen. Was könnte der genaue grund sein, dass sie mir so schnell gewachsen sind ohne wirklich Blätter zu bilden? 🙁

  4. Henry
    27. Februar 2009 15:36
    4

    Hallo Andrea,
    Wenn die Pflänzchen extrem schnell in die Höhe schießen und sehr dünne, fast durchsichtige Stämmchen haben, dann hatten sie vermutlich zu wenig Licht. Die kleinen Dinger brauchen nämlich sofort, nachdem sie aus der Erde schlüpfen, für ein paar Stunden Licht. Oft reicht auch eine normale Glühbirne (oder zwei). Wie tief hast Du sie denn pikiert? Normalerweise kann man sogar die Keimblätter in der Erde “versenken”.

    Falls Deine Pflänzchen aber sehr schwach aussehen, würde ich nochmal eine neue Aussaat beginnen. Jetzt Ende Februar/Anfang März ist noch genügend Zeit dafür…
    Beste Grüße – Henry

  5. Norbert
    27. Februar 2009 18:58
    5

    Hallo Henry,

    Die letzten Tage hats mich wieder gepackt – 15 neue Sorten, 20 “Essentials” hab ich ja schon! Bin ich denn von allen guten Geistern verlassen – wo soll ich die denn alle anpflanzen? Du hattest recht, die Sortenvielfalt da draussen birgt schon ein gewisses Suchtrisiko…

    Neu sind:

    Black Cherry
    Black Plum (klein)
    Orange Russian 117
    Brandywine Cherry
    Black From Tula
    Robson Angolan
    Sub Arctic Cherry
    Aunt Rubys German Green
    Striped Roman
    Bicij Lob
    Elberta Girl
    Kasachstan Rubin
    und noch 3 nicht näher bestimmte Sorten

    Gibts da irgendwas, was Du nicht anpflanzen würdest? Naja, zunächst einmal (morgen) gehts auf die Kanaren zum Surfen, da hab ich ja dann etwas Ruhe um wieder zur Vernunft zu kommen.

    Norbert

  6. Henry
    27. Februar 2009 19:12
    6

    Hallo Norbert,

    Jaja, die Sortenvielfalt kann schon gemein sein, gell? 😉 Bis auf die Orange Russian 117, die Sub Arctic Cherry und die Elberta Girl hatte ich eigentlich schon mal alle im Programm. Und – würde sie wieder anpflanzen. Ist eigentlich keine dabei, die ich ablehnen würde…

    Pass bloß auf, dass Dir auf den Kanaren keine neuen Tomatensorten “entgegensurfen”. 😉

    Henry

  7. Norbert
    27. Februar 2009 19:26
    7

    Ich bin eigentlich froh, dass ich gerade eben bei Ebay überboten worden bin, sonst hätte ich 10 Sorten mehr 🙄 . Such einmal nach dem Verkäufer “Sonkos”, der hatte das Saatgut mit der sensationellen Keimrate.

    Norbert

  8. Stefan
    27. Februar 2009 20:52
    8

    Eine hohe Keimrate ist schön und gut, viel wichtiger jedoch ist sortenreines Saatgut. Und da bin ich bei eBay eher vorsichtig. 🙄

  9. Norbert
    27. Februar 2009 21:38
    9

    Stefan, da ist auf jeden Fall was dran. Es sind aber auch schon genug Leute bei renommierten Händlern eingefahren. Ich glaube, die allermeisten Privatleute, die historisches u.ä. Saatgut tauschen oder im kleinen Stil verkaufen, sind ohnedies sehr um Sortenreinheit bemüht – ist ja auch eine Frage der Ehre. Die Sorten, die ich gekauft habe, sahen dann im Garten jedenfalls exakt so aus wie auf den vielen informativen Seiten beschrieben, die sich in den unendlichen Weiten des Internets finden.
    Das mit der Sortenreinheit ist mir eigentlich auch wichtig. Aber vor allem: Ich ess einfach für mein Leben gern Tomaten; und wenn ich Zweifel an ihrer Sortenechtheit hab, nenn ich sie halt “Sorte unbekannt” – schmecken tun sie trotzdem. 😛

  10. Stefan
    28. Februar 2009 10:47
    10

    Natürlich- wenn die Sorte schmeckt ist es egal ob sortenrein oder nicht. 😉 Ich habe selbst schon bei eBay Samen gekauft und war bis auf wenige Ausnahmen durchwegs zufrieden. Nur: Um so viel billiger wie bei bekannten Anbietern sind die Samen bei eBay auch nicht. 😎

  11. Jörg
    2. März 2009 08:32
    11

    Hallo Henry.
    Herzlichen Glückwunsch zum Start ins neue Tomatenjahr 🙂
    Ich habe am Wochenende auch 25 Sorten gesät, ausserdem den kompletten Garten vorbereitet. Neue Strassen und Beete angelegt und und und.
    Tomatige Grüße,
    Jörg

  12. Georg
    2. März 2009 10:36
    12

    hallo !

    könntest du mir bitte sagen wo die diese weißen “Unterteiler” gekauft ahst die du verwendest ?

    also in denen du deien samen in seramis anziehst?

    fide das nämlich sehr praktisch und würde das selbst gerne auch besitzen.

    mfg
    georg

  13. Henry
    2. März 2009 10:46
    13

    Hallo Georg,
    Die weißen “Unterteiler” waren bei der grünen Anzuchtbox (im Gartencenter gekauft) schon dabei. Werden auch “Multitopfplatten” genannt. Aber auch viele Gärtner haben diese im Angebot – oder verschenken sie teilweise sogar…
    Beste Grüße
    Henry

  14. Georg
    2. März 2009 10:54
    14

    baumax / obi ? kann mich nicht erinnern sowas gesehen zu haben ..

    habe momentan alles so : http://img152.imageshack.us/img152/7159/dsc00674.jpg

    also in dem normalen zimmergewächshaus, die samen 24h unter wasser gehabt, danach ca 1cm tiefe furchen gemacht mit einem löffel samen versenkt und wider zugemacht.

    so stehts am tisch: http://img3.imageshack.us/img3/9063/dsc00676p.jpg

    tjo, alle samen ca 3cm abstand voneinander, hoffe das klappt so mit dem pikieren usw, blutigster anfänger ..

  15. Henry
    2. März 2009 11:08
    15

    Beim Gartencenter Dehner gekauft. Deine Installation müsste aber schon funktionieren. Sehe da ja schon Leuchtstoffröhren im Hintergrund liegen. Die bringens wirklich und sind in der ersten Anzuchtphase wirklich notwendig. Aber keine Sorge, jeder fängt mal an – Hauptsache so viele Menschen wie möglich fangen damit an. 🙂

  16. Georg
    4. März 2009 17:57
    16

    also ich war heute beim baumax noch ne kaputte leuchtröhre umtauschen und habe geschaut, so tolle multitopf teile wie du sie hast habe ich nicht erspäht leider.

    habe beim dehner angerufen, die meinen sie haben multitopfplatten “das ganze sortiment” aber als ich mich erkundigt habe
    und deine von den bildern beschrieben hab sahs nicht so rosig aus …

    naja ich werd einfach mal hinfahren, ich nehme an du hast die mit dem minigewächshaus zusammengekauft ?

  17. Henry
    4. März 2009 18:07
    17

    Ja, so eine (kleinere) Box habe ich schon vor drei Jahren gekauft. Die jetzigen Multitopfplatten habe ich wirklich gemeinsam mit dem Minigewächshaus gekauft. Die weißen Einsätze hatten sie letztes Jahr aber auch ohne das Gewächshaus, waren aber etwas unter den Pflanzensamenregalen versteckt…

  18. Georg
    4. März 2009 19:58
    18

    dankesehr ich fahr morgen zum dehner und meine ersten tomaten schaun aus der erde raus !!!! 😀 😀 😀 2 kleine stupsis gucken und ich hab neon röhren drübergemacht 3 stück !

    dein blog is wirklich mords inspirierend, dankeschön !

    ahja ich plane 24 stunden am tag licht, das geht klar oder ?

  19. Henry
    4. März 2009 20:01
    19

    Je mehr Licht sie am Anfang bekommen, desto kräftiger werden sie. Tomaten und Chilis vertragen nach eigenen Erfahrungen leicht 24 Stunden Licht am Tag. Andere Pflanzen brauchen hingegen den Tag/Nach-Rhythmus…

  20. Andrea
    4. März 2009 20:07
    20

    Hallo Henry,

    Ja, habe die Tomaten bis zu den Keimblätter eingesetzt. Ich habe jetzt auch den Standort gewechselt mit mehr Licht am Tag und es ist dort auch ein wenig wärmer.
    Vorgestern habe ich noch ein paar neue gesät, meine Frage, ich habe auch diese Anzuchtboxen würdest du auch den Deckel drauf tun? Ich glaube du hast keinen drauf. Dann probier ich’s diesmal auch ohne.
    Merci vielmal für deine Tips.
    Liebe grüsse aus der Schweiz
    Andrea

  21. Henry
    4. März 2009 20:25
    21

    Hi Andrea,
    Wie gesagt, je mehr Licht, umso besser werden sie sich entwickeln. Kannst ja auch einfach eine Schreibtischlampe drüberstellen. Ich habe den Deckel übrigens schon auf den Aufzuchtkästen, zumindest in den ersten zwei Wochen. Hab ich nur fürs Foto runtergenommen…
    Tomatige Grüße
    Henry

  22. Doris
    4. März 2009 20:41
    22

    Hallo Henry,
    ich habe meine Tomaten immer in Anzuchterde gesät. Welchen Vorteil hat das Seramis, das du verwendest? Bekommen die Pflänzchen damit eigentlich genug Kraft für ihr Wachstum?
    Liebe Grüße
    Doris

  23. Henry
    4. März 2009 20:59
    23

    Hi Doris,
    Also, ich schwöre drauf, da es keine Staunässe geben kann, weil überflüssiges Wasser sofort abfließt, weil es genügend Luft an die Wurzelchen lässt, weil es keine Pilze und Keime gibt, die man manchmal mit der Anzuchterde einschleppt (wenn man Pech hat).
    Kraft zum Wachstum haben sie genügend, man muss sie im Gegensatz zu den Anzuchterde-Pflänzchen nur öfter düngen…
    Tomatige Grüße
    Henry

  24. Georg
    4. März 2009 21:20
    24

    hast du noch links eigentlich zu anderen seiten die man sich als neuling wie ich durchlesen sollte ?

    speziell zu den sämlingen, pikieren düngen usw ?
    sowas wär toll !

  25. Henry
    4. März 2009 23:08
    25

    Schau mal in die Rubrik “Links” auf der rechten Seite. Da findest Du sicher eine Menge Links mit Tipps und Tricks zu Sämlingen, Pikieren, Düngen….. 😉

  26. Georg
    4. März 2009 23:15
    26

    spitzzeeeeeeeeeeeeeee 😀

  27. Nicole
    5. März 2009 15:28
    27

    Hallo Henry,

    ich habe keine Anzuchtbox mit Unterteiler wie du, deshalb kam ich auf folgende Idee :

    Ich werde die Erde ( und Samen ) in mehrere Eiswürfelbereiter packen !!

    Sind sie stabil und nehmen nicht so viel Platz auf der Fensterbank ein. Vielleicht ist das ja ein Tipp für alle anderen Tomatenfans, die auch ihre Tomaten selber ziehen !!

    Gruß NICOLE

  28. Henry
    5. März 2009 19:40
    28

    Hi Nicole,
    Keine schlechte Idee. Ich frage mich nur, ob die Eiswürfelbehälter groß genug sind? Zumindest, wenn ich an jene denke, die ich zuhause habe und die standardmäßig beim Kühlschrank dabei waren…
    Beste Grüße – Henry

  29. Georg
    5. März 2009 23:37
    29

    ich hab eine frage an dich, bei mir wird es im gewächshaus mit neons drüber locker 33C warm/heiss ich hab das mit diode gemessen,
    das ist doch viel zu viel !

    selbst mit ausgeschaltener heizmatte glüht es noch so runter, was sagst du dazu ?

    habe jetz mal die “abdeckung” vom gewächshaus weggemacht, also diese plastik kuppel, ist das ok oder kontraproduktiv sprich kann mir da was austrocknen von den kleinen ?

    hier update bilder :

    http://img16.imageshack.us/img16/3109/dsc00689y.jpg
    http://img10.imageshack.us/img10/8849/dsc00687s.jpg
    http://img10.imageshack.us/img10/4445/dsc00685bit.jpg
    http://img10.imageshack.us/img10/2967/81566028.jpg

  30. Henry
    5. März 2009 23:47
    30

    Deckel runter! Oder etwas zwischen Gewächshaus und Deckel stecken, damit etwas Luft zu den Pflänzchen kommen kann. Aber 33 Grad sind zu viel, selbst für Chilis!!! Austrocknen wird nichts. Aber es kommt darauf an, welche Lampen zu benutzt. Manche strahlen zu viel Wärme für die kleinen Dinger ab, wenn sie zu tief montiert sind…

  31. Georg
    5. März 2009 23:49
    31

    ok danke ! 🙂 die bilder schaun ok aus soweit ?

  32. Henry
    5. März 2009 23:51
    32

    Einwandfrei! Nur, nimm den Deckel runter… 😉

Einen Kommentar schreiben