home

Nachzügler “Black from Tula” entdeckt

Black from Tula 2009 (Bildquelle: Henry)Ja, was kommt denn da noch daher? Das zweite Samenkorn der Tomatensorte “Black from Tula” hat in der Nacht auf heute (nach knapp 2 Monaten!!!) doch noch gekeimt. Also, eine Keimdauer von fast acht Wochen ist mir bis jetzt auch noch nicht passiert.

Aber es bestätigt wiedermal die alte Gärtner-Regel: Geduld, Geduld und – Geduld…

Aber von dieser Eigenschaft habe ich zum Glück ohnehin genug. 😉

Hier noch ein paar Fakten zu dieser Sorte:

  • Russische, dunkelbraune bis fast schwarze Sorte
  • Sehr geschmackvoll
  • Mittlerer Ertrag
  • Mittelfrühe Sorte
  • Resistent gegen viele Krankheiten
  • Höhe bis zu maximal 2 Metern

Über die Herkunft dieser Sorte wird immer wieder spekuliert. Tula (südlich von Moskau) dürfte aber nicht wirklich der Ursprung sein. Viele Züchter tippen hingegen auf die Ukraine. Ist aber eigentlich egal, woher sie stammt, Hauptsache sie wächst… 😉



Ähnliche Artikel:

7 Antworten auf “Nachzügler “Black from Tula” entdeckt”

  1. Georg
    24. März 2009 07:37
    1

    cool, freut mich für dich !

    bei mir is heute auch noch ne chili rausgekommen 🙂

  2. Georg
    25. März 2009 10:15
    2

    eine frage zu den arche noah märkten hätt ich, was kostet denn da eine tomaten/chilipflanze ?

    weil im april sind sie auch in graz 🙂

  3. Henry
    25. März 2009 10:28
    3

    Zwischen 2,10 und 2,40 Euro. Also im verträglichen Bereich 😉

  4. Margit
    27. März 2009 19:18
    4

    Die hat aber lange nachgedacht!
    Also bei Tomaten ist mir das noch nie passiert, dass nach 8 Wochen noch eine gekeimt hat. Aber meine Chilis verhalten sich dieses Jahr recht wundersam. Ausgesamt am 3. Februar keimen einige jetzt erst. Vielleicht hatten sie Mitleid mit mir, weil ich in letzter Zeit so schlecht drauf war;-)
    Liebe Grüße, Margit

  5. Norbert
    1. April 2009 21:21
    5

    Hallo Henry,

    Deine “Marianna’s Peace” ist nun doch nach 22(!) Tagen endlich aufgegangen. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben und sie ein paar Tage zusammen mit den Paprikasamen im Plastiksackerl auf dem Heizkörper gedünstet – bei über 30°C.

  6. Henry
    1. April 2009 21:31
    6

    Hi Norbert,
    Wow, 22 Tage Keimzeit ist auch nicht gerade schlecht! Wärme scheint manchmal wirklich Wunder zu wirken…

  7. Norbert
    2. April 2009 23:49
    7

    Unglaublich: http://home.comcast.net/~pobrien48/Tomatoes_World_Record.htm 😯

Einen Kommentar schreiben