home

Tomatl.net ist 1.000 Tage “alt”



Ähnliche Artikel:

13 Antworten auf “Tomatl.net ist 1.000 Tage “alt””

  1. Tascha
    1. April 2009 14:09
    1

    Hallo Henry,

    Ich lese mit Begeisterung deinen Blog und wollte Dir zu 1000 Tagen gratulieren !
    Dieses Jahr habe ich zum erstenmal Tomatensamen gesäät. In kleinen Töpfchen im Wohnzimmer vor einer großen Fensterfront mit viel Licht und Wärme.
    Und siehe da, seit ein paar Tagen wachsen kleine Pflänzchen.
    Ich bin mal gespannt ob ich es hinbekomme dieses Jahr zu ernten. Als Erde habe ich Aufzuchtserde genommen.
    Bald wird pikiert und umgetopft.

    Ich habe den Tip bekommen, das man anstelle von konv. Tomatendünger seinen Staubsaugerbeutel plündern soll.
    Da sich Katzenhaare, Menschenhaare, Hautschuppen etc darin befinden soll es einen guten Dünger abgeben.
    Ich werde es mal ausprobieren.

    Vielen Dank an Dich für die ganzen Infos auf deiner Seite. Ich werde öfters vorbeischauen.

    LG

    Tascha

  2. Nicole
    1. April 2009 17:30
    2

    Hallo Henry,

    ich lese seit 2008 in deinem Blog und bin auch sehr begeistert und auch dankbar für die vielen Informationen :mrgreen: Ich gratuliere dir ganz herzlich um 1.000 Blog-Tag 😆 Mach’ bitte weiter so und ich freue mich auch auf die nächsten 1.000 Tage!

    Liebe Grüße, Nicole
    P.S. Ich habe auch neue Fotos auf meinem Blog

  3. Daniel
    1. April 2009 18:39
    3

    Hallo Henry,

    Danke fuer den Blog und all das Wissen, das es vermittelt und verlinkt! Hat mir sehr viel geholfen und beigebracht bei meiner (neuen) Tomatenzucht in diesem Jahr.

    Liebe Gruesse,

    Daniel

  4. Nicole
    1. April 2009 18:43
    4

    Hallo Henry,

    ich habe Probleme mit dem NextGen. Ich habe alles installiert, aber ich finde nicht den php code um ihn dann einzufügen. Kannst du mir helfen vielleicht eine kleine Email?

    Danke, Nicole

  5. Heiner
    1. April 2009 19:34
    5

    Einen Herzlichen Glückwunsch auch von uns Jungspunten!
    In 62 Tagen können wir dann auch feiern 😉

  6. Stefan
    1. April 2009 22:01
    6

    Herzliche Glückwünsche auch von meiner Seite!
    Zum Glück gehen bei Tomaten die Geschichten, Erfahrungen,… nicht aus. Sorgen um die nächsten 1000 Tage mache ich mir jedenfalls nicht. 😀

  7. Jörg
    2. April 2009 09:39
    7

    Da gibt es nicht mehr viel zu sagen, ausser

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

    😀

  8. Anja
    2. April 2009 13:26
    8

    Von mir auch Herzlichen Glückwunsch zur 1000!

    Sonst lese ich hier immer nur mit und bin gespannt auf neue Beiträge von dir!

    Dieses Jahr ziehe ich meine Tomaten zum ersten Mal selbst und sie freuen sich ganz toll über die Sonne die momentan scheint und dürfen den ganzen Tag draußen stehen.

    LG

  9. Brian Boskoop
    3. April 2009 11:39
    9

    Meinen Glückwunsch! 🙂

  10. Henry
    4. April 2009 08:13
    10

    @ALL: Danke für die lieben Glückwünsche. Werde mein Bestes geben, die nächsten 1.000 Tage nicht langweilig werden zu lassen! 😆

  11. Der Wasserspucker
    5. April 2009 19:59
    11

    .. und das zum 1. April 🙂

    Bin erst seit Kurzem auf diesen Blog aufmerksam geworden. Werde euch jetzt häufiger besuchen, weil Tomaten meine Leibspeise sind und ich schon als Kind meine ersten Pfanzversuche mit Tomaten gestartet habe. Also weiter so und auf die nächsten 1000 Tomaten…..ähhhh Tage natürlich.

    Gruss Wolfgang

  12. Norbert
    7. April 2009 21:26
    12

    Hi Henry,

    Auch von mir herzliche Glückwünsche zu Deiner immer stilsicheren Seite.

  13. Wolfgang
    3. Mai 2009 20:58
    13

    Lieber Henry,

    ich habe Dein Blog schon oft als Beispiel für special interest blogs zitiert, die erfolgreich sind und gewiss nicht mit der Motivation gestartet wurden, Geld zu verdienen, sondern Wissen und Spaß mit anderen zu teilen. Ich staune immer noch, wenn mir jemand erzählt, Blogs hätten ja gar kein Geschäftsmodell. Als ob sie das bräuchten 🙂

    Seit wenigen Tagen nenne ich endlich selbst mal wieder ein paar Tomatenpflanzen mein Eigen und werde nun sicher öfter vorbeikommen.

    Cheers, Wolfgang

Einen Kommentar schreiben