home

Zu viel Sonne für die Tomate “Valencia”?

Valencia mit Flecken (Bildquelle: Henry)Derzeit legen die Tomaten einen ordentlichen Reife-Schub hin. Zumindest jene, die nicht (schon) von der Braunfäule erwischt wurden. Die Tomate “Valencia” (eine meiner Lieblingssorten) hat seit ein paar Tagen ziemlich große Flecken.

Vermutlich dürfte die viele Sonne der letzten Tage dafür verantwortlich sein.

Mit der “Valencia” habe ich eigentlich immer gute Erfahrungen in den vergangenen Jahren gemacht. Diese aus Nordamerika stammende Stabtomate hat eine intensive orange Farbe, dicke Schale und schmeckt – meiner Meinung nach – fantastisch.

Im Jahr 2007 hatte ich schon mal ein Problem mit dieser Sorte, als sich die Blätter extrem stark eingerollt hatten. Außerdem wurden ein paar Früchte von der Blütenendfäule befallen. Hatte aber keinen Einfluss auf dem Geschmack der Tomaten. 😉

Noch ein paar Fakten zur “Valencia”:

  • Orange-farbene Fleischtomate
  • Glatte Form (nicht gerippt)
  • Gewicht bis zu 200 Gramm
  • Wuchshöhe bis zu 2,50 Meter
  • Eher dicke Schale

Also, auch wenn’s hie und da Probleme mit dieser Sorte gibt: Es lohnt sich, diese Tomate anzubauen. Der Geschmack ist wirklich fantastisch!



Ähnliche Artikel:

3 Antworten auf “Zu viel Sonne für die Tomate “Valencia”?”

  1. Margit
    4. August 2009 13:10
    1

    Ganz deiner Meinung – die Valencia gehört geschmacklich zu meinen absoluten Favoriten, auch wenn sie ab und zu ein wenig rumzickt.
    Sonnenbrand haben einige meiner Tomaten auch bekommen in der letzten Woche, die Gefahr ist jedoch vorüber. Jetzt ist erst mal wieder eine längere Regenphase angesagt 🙁
    Liebe Grüße, Margit

  2. Norbert
    5. August 2009 23:38
    2

    Ein paar meiner schwarzen Tomaten haben auch einen “Sonnenbrand”, aber nur leicht (siehe http://www.flickr.com/photos/wannasurf/3793427366/in/set-72157616189027996/). Wenn man so dunkel ist, macht einem die Sonne wohl nicht so viel aus… Geschmacklich hat sich das aber nicht merklich ausgewirkt.

    Wird bei Dir jetzt auch alles gleichzeitig reif? Und die Aunt Ruby’s German Green ist sensationell, was für ein Aroma!

  3. manni
    31. August 2015 19:35
    3

    Keinerlei Probleme mit Pfl. und Früchten
    im ungeschützten niederrhein.Freiland-Anbau
    bis auf ganz wenig – fast gegen null gehend – Blütenendfäule bei Sandul Moldovan
    09.03. 2015 Cohrs Algenkalk 100 g/m²
    23.03. 2015 Aussaat und Anzucht im Haus
    und ordentlich belichtet
    01.05. 2015 Patentkali 20 g/m²
    21.05. 2015 Auspflanzung
    und jetzt auf je Jungpflanze einschl.Boden
    15 g Eifel-Lava gestäubt (fein-verteilt)
    Wachstum sehr ordentlich /Boden hatte noch ausreichend N-Dünger und weiteres aus 2014
    Sorten im Anbau:
    Market Miracle- Tschernij Prinz- Ruthje – Raf
    Piccolino – Pink Berkeley Tie Dye – Valencia
    Micado Viol.- Rosa – Persimmon – Sandul Mold.
    Geschmacklich:
    Tsch.Prinz – Valencia – Rosa – Ruthje – Picco
    besonders erwähnenswert.
    Wollte nur mal meinen Senf dazu tun
    Gruß manni

Einen Kommentar schreiben