home

Wieder mal ein Buch über – na? – Tomaten

Das Tomatenbuch (Bildquelle: Henry)Ich liebe Bücher über Tomaten, und meine Bibliothek wächst stetig. Vor kurzem habe ich (dank eines Hinweises) ein neues Buch entdeckt, das sich hauptsächlich “verführerischen Rezepten” widmet. Und ich muss sagen: Habe selten so ein schönes Buch mit wirklich tollen Fotos gesehen!

Ist aber auch von Profis gemacht worden.

Ja, ich habe viele Bücher über Tomaten, sehr viele sogar. In gewisser Weise verhalte ich mich bei Tomaten-Büchern wie ein Hamster – haben will. Als ich vor kurzem das Angebot bekam, mir wieder mal ein neues Buch zu Gemüte zu führen, war ich anfänglich skeptisch. Aber, ich wurde positiv überrascht: Selten ein so schön bebildertes Schriftstück zu meinen kleinen Lieblingen gesehen!

Hier mal eine Übersicht über die eimzelnen Kapitel:

  • Saucen und Eingemachtes
  • Drinks
  • Salate
  • Suppen
  • Kleine Gerichte
  • Gebackenes
  • Vegetarisches
  • Paste
  • Mit Fisch und Fleisch
  • Warenkunde

Geschrieben wurde es von der Foodjournalistin Karen Schulz, die Fotos stammen von Klaus Arras, der – so der Klappentext – aus Freude an gutem Essen seine Liebe zur Foodfotografie entwickelt hat. Und das merkt man auch, wenn man die tollen Bilder sieht. Da muss ich noch einiges lernen, um die Pflänzchen zukünftig so gut ins Bild zu setzen.

Besonders interessant fand ich das Rezept zum Tomaten-Sorbet. Das wird demnächst ausprobiert! 🙂

(Visited 3 times, 3 visits today)


Ähnliche Artikel:

2 Antworten auf “Wieder mal ein Buch über – na? – Tomaten”

  1. Stefan
    3. April 2010 08:14
    1

    War das Buch ein Geburtstagsgeschenk? 😉 Alles Gute! 😎

  2. Margit
    14. April 2010 13:58
    2

    Das klingt verführerisch!
    Und: Es wäre mein erstes Buch über Tomaten! 😯 Ganz ehrlich. Kaum zu glauben, aber wahr!
    Liebe Grüße, Margit

Einen Kommentar schreiben