home

Blaue Blätter bei Tomaten = Phosphormangel

Blaue Tomatenblätter (Bildquelle: Henry)Manche Tomatensorten sind resistenter gegenüber Krankheiten und Nährstoffmangel, manche hingegen sehr viel anfälliger dafür. Aber eigentlich dürfte man bei den blauen Blättern (siehe Bild) nicht von “Krankheit” sprechen, sondern nur von Mangel an Nährstoffen, insbesondere Phosphor.

Dieses Jahr hat es meine Pflanzen noch nicht erwischt, aber vergangenes Jahr…

Da dürfte ich wohl zu wenig gedüngt haben, obwohl die Brennnesseljauche auch wieder ordentlich zum Einsatz kam (auch wenn sie extrem stinkt). Hmmm, obwohl, diese Jauche ist ja eigentlich hauptsächlich ein “Stickstoff-Bomber”. Bei dieser Pflanze war der Fruchtansatz zudem extrem gering, die Ernte dementsprechend dürftig. Vermutlich spielte auch ein Kalium-Mangel mit.

Ich habe die blauen Blätter letztendlich entfernt und die Pflanze mit Dünger versorgt, der folgende Inhaltsstoffe hatte:

  • 6 Prozent Gesamtstickstoff
  • 1,5 Prozent Nitratstickstoff
  • 1,5 Prozent Ammoniumstickstoff
  • 3 Prozent Carbamidstickstoff
  • 5 Prozent wasserlösliches Phosphat
  • 9 Prozent wasserlösliches Kaliumoxid
  • außerdem: Eisen, Kupfer, Zink…

Die Pflanze hat sich dann relativ schnell erholt und der Ertrag war zwar mäßig, aber noch “vertretbar”.

Also, man/ich lernt ja nie aus: Nicht nur Stickstoff (z.B. Brennnesseljauche) zuführen, sondern auch Phosphor und vieeeel Kalium. Dieses “Phänomen” tritt vor allem auch bei sehr saurer und Humus-armer Erde auf. Deshalb nie bei der Erde sparen und die billigste aus dem Supermarkt mitnehmen!



Ähnliche Artikel:

5 Antworten auf “Blaue Blätter bei Tomaten = Phosphormangel”

  1. AL
    1. Juli 2010 23:19
    1

    ich baue seit drei jahren tomaten an. anfangs waren es noch die “normalen” baumarkt-sorten, aber seit letztem jahr ziehe die pflanzen selbst und der erfolg bleibt auch nicht aus. deine website war für mich von anfang an sehr hilfreich, weil wirklich fast alle probleme, die mit tomaten auftreten können dokumentiert werden. Ich habemir so den einen oder anderen tip abschauen können. Ich schaue fast jede woche auf deiner homepage rein und freue mich daher sehr, dass du nach einer kleinen pause wieder weiterbloggst. Deine Homepage ist wirklich super.

  2. Henry
    4. Juli 2010 01:07
    2

    Hi AL!
    Was eigentlich als kleines persönliches Tomaten-Tagebuch angefangen hat, hat sich in der Zwischenzeit “ziemlich” entwickelt. Freut mich, dass ich Dir mit dem einen oder anderen Tipp helfen konnte – und einen weiteren “Tomaten-Liebhaber” dazugewinnen konnte! :)) und jetzt wird weitergebloggt, versprochen! 🙂
    LG aus Linz
    Henry

  3. Michi
    25. Juli 2012 23:57
    3

    Hallo,

    weißt du zufällig wo ich einen Phosphor dünger in linz bekomme? meine sehen leider schon zimli violett aus 🙁

    danke lg michi

  4. Phosphorus Deficiency | Yumgarden's Weblog
    16. Mai 2014 11:30
    4

    […] upper sides of leaves and undersides. Tomato (with most of the discoloration along leaf veins). Tomato (with most of the discoloration between leaf veins – is one of these wrong?) Potato (compare […]

  5. Julia
    2. Juli 2015 19:54
    5

    Wir düngen immer mit dem “Saft” vom Komposter…ist da genug Phosphor drin?!

Einen Kommentar schreiben