home

Mal was rot-gelbes – Die “Red Zebra”



Ähnliche Artikel:

3 Antworten auf “Mal was rot-gelbes – Die “Red Zebra””

  1. Malchus
    11. August 2010 10:47
    1

    Bei mir platzt dieses Jahr im Freiland (wo bei mir alle Pflanzen stehen), sogut wie jede Frucht die auf dem Weg zur Reife ist…

  2. Stefan
    11. August 2010 23:08
    2

    In meinem ersten Tomatenjahr hatte ich die Red Zebra im Topf angebaut. Geschmacklich hat sie mich nicht überzeugt – möglicherweise hat aber einfach der Standort nicht gepasst.
    Mit der Green Zebra, die ich schon seit 3 Jahren versuche anzubauen, habe ich auch 2010 kein Glück. Heuer hat die Pflanze zwar geblüht, aber keine einzige Frucht angesetzt. Bis letzte Woche. Dann habe ich sie aus dem Gewächshaus entfernt und festgestellt, dass die Pflanze fast gar keine Wurzeln hatte. 🙄
    Nächstes Jahr probier ich es wieder. 😉

  3. Margit
    25. August 2010 21:39
    3

    Seltsam, ich dachte auch, dass die nur runde Formen hervorbringt wie ihre grüne Schwester.
    Platzfest, das klingt gut in diesem Jahr. Bei mir platzen in diesem Jahr sehr viele Paradeiser der unterschiedlichsten Sorten auf. Der ständige heiß-Regen-kalt-Wechsel behagt ihnen gar nicht.
    Liebe Grüße, Margit

Einen Kommentar schreiben