home

Eine Heizung für mein Glashaus



Ähnliche Artikel:

4 Antworten auf “Eine Heizung für mein Glashaus”

  1. Brigitte
    2. Dezember 2010 09:52
    1

    Gut zu wissen! Ich bin gespannt, wie es deinen Pflanzen bekommen wird!

    LG, Brigitte

  2. Kathrin
    3. Dezember 2010 12:43
    2

    Hallo Henry! Danke für den tollen Erfahrungsbericht. Ich habe heuer im Herbst auch schon im dem Gedanken gespielt mir so eine Heizquelle zu besorgen, allerdings das kleinste Modell. Es hätte für unser isoliertes Folienhaus sein sollen, allerdings sind wir dann aufgrund der Baustelle im Haus nicht mehr dazu gekommen, es zu bauen, womit die Anschaffung der Petroleumheizung hinfällig war. Aber für nächstes Jahr wäre es interessant, wirst Du weiter davon berichten? Immerhin ist es ja noch nicht “so” kalt und noch kein Dauerfrost.

    lg kathrin

  3. Margit
    3. Dezember 2010 22:17
    3

    Naja, um so eine Heizung muss ich mir vorläufig mangels Glashaus keine Gedanken machen 😕
    Deine arme Nase… Paraffingestank im Wohnzimmer, heftige Sache! Aber gut, du kannst es dir ja jetzt im Glashaus gemütlich machen :mrgreen:
    Liebe Grüße, Margit

  4. Dechant
    1. Februar 2011 12:24
    4

    Hallo Henry! Ich habe mir vor ca. 2 Jahren diese Heizung, allerdings mit nur einem Brenner besorgt. Hier meine Erfahrungen. Da die Heizung als Petroleumheizung angeboten wurde hatt eich mir an der Tankstelle einen Kanister mit Peroleum besorgt. Leider war dies nicht gereinigt – Resultat: Total verrustes Gewächshaus – Docht verklebt, Pflanzen mit Rusflocken verunreinigt. 2. Versuch: Gereinigtes Parafinöl besorgt (teuer-teuer), neuen Docht eingespannt, Isonoppenfolie erneuert da die alte Folie total “versaut” war. Resultat: Heizleistung akzeptabel aber Betriebskosten wesendlich zu hoch. Ich bin wieder auf Grabkerzen umgestiegen die als Frostwächter vollkommen ausreichen und außerhal der “Friedhofssaison” auch als Restposten zu akzeptablen Preisen zu kriegen sind. Die Wärmemenge lässt sich durch die Anzahl der Kerzen leicht steuern. Die Anwendung zusammen mit warmwassergefüllten Behältern ist in der Übergangszeit völlig ausreichend.

    Viele Grüße aus Ruabend, Hans-Jo
    PS: Pertoliumheizung günstg abzugeben….

Einen Kommentar schreiben