home

Tomate “Nonna Antonina” = Was lange währt…



Ähnliche Artikel:

13 Antworten auf “Tomate “Nonna Antonina” = Was lange währt…”

  1. Stefan
    30. März 2011 21:36
    1

    Dann habe ich ja noch Zeit. Ich warte seit 2 Wochen auf die Keimung. 😉
    Wäre echt schade wenn sie heuer nicht keimen würde.

  2. Jörg
    1. April 2011 19:37
    2

    Ja, daß lässt mich auch hoffen. Von meiner zweiten Nachsaat ist erst eine einzige gekeimt. Ich hoffe, ich habe nicht in den gleichen Topf gegriffen wie beim ersten Mal, wo keine einzige gekeimt ist. Aber bei meinem Schwiegerpapa sind schon richtig viele gekeimt, also um Nachschub brauche ich mir keine Sorgen zu machen.
    … Vielen Dank für die Unterstützung in Sachen “Nonna Antonina” muß immer eine “Freie Tomatensorte” bleiben! 🙂
    Ganz liebe Grüße aus dem Piemont.
    Gartenbär Jörg

  3. babsie
    3. April 2011 06:08
    3

    ich habe die Erfahrung gemacht, daß Samen viel länger liegt, wenn er nicht nach dem Auskratzen aus der Frucht vergoren wurde. Es sind hier keimhemmende Stoffe vorhanden die einmal eine große Keimrate verhindern, zum anderen wirklich bis zu 3 Wochen die eigentliche Keimung. Hatte schon Saaten, die dann lustig auf dem Kompost gekeimt sind, als ich die Geduld verloren hatte.
    Mein Tip bei Selbsternte: wirklich 3-5 Tage richtig im alten Jogurthbecher vergären lassen, bei Wärme bildet sich sogar leicht eine Schimmelschicht, dann ist es richtig.

  4. Stefan
    3. April 2011 19:41
    4

    Ergänzung zu meinem Post s.o.:
    In der Steinwolle sind die Samen bisher immer noch nicht gekeimt. Habe jedoch vor einer Woche eine Reserveausaat in Anzuchterde durchgeführt. Und siehe da: Alle Samen innerhalb einer Woche aufgegangen. 😛 Und das obwohl sie aus dem gleichen Päckchen (Danke Jörg 😉 ) kamen wie bei der ersten Aussaat.

  5. Quincy
    4. April 2011 07:24
    5

    Danke für den ermutigenden Artikel. Die Nonna’s sind bei mir bislang auch noch nicht gekeimt. Letzten Samstag hab ich dann ungeduldigerweise nachgesät und hoffe jetzt auf ein oder zwei Pflanzerl.

    Möchte die Nonna’s auf jeden Fall kultivieren. Ich hoffe es wird noch! 😎

  6. Henry
    5. April 2011 07:45
    6

    @Stefan: Tja, ich bin auch ziemlich zufrieden mit der Aussaat in der Anzuchterde. Scheint wirklich besser zu funktionieren als in Tongranulat. Die Pflänzchen wirken auch stärker und stämmiger, und auch die Keimrate lässt absolut nicht zu wünschen übrig.
    Tomatige Grüße – Henry

  7. boomerang
    6. April 2011 18:21
    7

    OT:
    Meine Paradeiserl sind schon im Freien.
    Bin ich eh nicht zu früh dran…

  8. Henry
    6. April 2011 20:00
    8

    Naja, normalerweise heißt es immer, dass man die Pflanzen frühestens Ende April/Anfang Mai ins Freie stellen kann, da sonst die Gefahr eines Nachtfrostes alles zerstören kann. Aber bei 12 Pflanzen kann man ja eh schnell mal die Töpfchen ins Warme holen, wenn kalte Nächte angesagt sind…
    Henry

  9. boomerang
    7. April 2011 09:28
    9

    Danke für die Info. Die Platznot trieb mich dazu, die Freundchen ins Freie zu stellen. Ich denk mal, dass sie es schaffen werden. 3 hab ich wohl beim Pikieren ein wenig beleidigt, mal sehen ob die sich noch erholen.

  10. Ines
    16. April 2011 20:14
    10

    Hallo zusammen,

    wie man lesen kann habt ihr alle fleißig ausgesät. Falls jemand daraus Samen gewinnt und welche übrig sind, wäre ich daran interessiert.
    Ihr berichtet alle so begeistert von der Nonna Antonina, dass ich sie auch gern im nächsten Jahr in meinem Garten hätte.

    Viele Grüße
    Ines

  11. Wilhelm
    3. April 2014 19:34
    11

    Hallo Jörg,
    hattest mich gebeten noch einmal wegen des Samens von Nonna Antonia mit in Verbindung zu treten.
    Ich würde mich als alter Tomatenliebhaber sehr über ein paar Samen freuen.
    Gerne beteilige Ich mich daran diese wohl hervorragende und von vielen Liebhabern geschätzte Tomate nicht zu kommerzielen Zwecken zu gebrauchen.
    Viele Grüße
    Wilhelm

  12. Reinheimer
    29. August 2015 12:28
    12

    Hallo, ich habe bei Gartenbär schon mein Interesse an ein paar Samen dieser Tomate angemeldet.
    Hatte aber meine mailadresse vergessen.

    Grüße Otmar

  13. Günter Riek
    19. März 2016 08:03
    13

    Hallo,
    ich habe bei Gartenbär auch schon mein Interesse kundgetan, aber es erfolgt keine Reaktion,- erscheint nicht auf’m Schwarzen Brett. Ich möchte diese Sorte nächstes Jahr in meinem Garten auf den Philippinen anbauen, und vorher hier welche, damit ich mehr Samen zur Verfügung hab.
    Für eine Info wo ich noch Samen bekommen kann wäre ich sehr Dankbar.
    Freundliche Grüße
    Günter
    g.riek@online.de

Einen Kommentar schreiben