home

Suchbild: Finde das Glashaus

“Langsam” übernehmen die Pflanzen – und Blüten – den Garten, und auch mein Glashaus. Gut so, ich liebe Gärten, die etwas englisch sind. Bei mehr als 80 Rosensorten ist das aber auch einfach.

Und die Tomaten gedeihen prächtig, so prächtig, dass sie nicht nur im Glashaus alles einnehmen, sondern auch rundherum.

Im Glashaus stehen derzeit sechs Tomatenpflanzen, nämlich Olena Ukrainian, Rosii Marunte und Berner Rosen, sowie eine Menge Chilis wie zum Beispiel Piementos de Padron, Lemon Drop, Chinese five Colours und Glockenpaprika.

Um das Glashaus herum wurden natürlich auch Tomaten gepflanzt, aber nur in großen Töpfen, darunter die Sorten Berner Rosen, Olena Ukrainian, Rosii Marunte und Valencia. Alle Pflanzen haben derzeit eine Höhe von rund 1,50 bis 1,80 Metern, also ziemlich beachtlich, sehr gesundes Laub und viele Blüten. Von irgendwelchen Krankheiten, wie Braun- oder Krautfäule ist derzeit absolut nichts zu sehen. 🙂 Und so schaut das ganze dann aus:

So, demnächst gibt es hier dann eine genauere Beschreibung der verschiedenen Sorten…



Ähnliche Artikel:

4 Antworten auf “Suchbild: Finde das Glashaus”

  1. Kathrin
    20. Juni 2014 23:54
    1

    Das ist wirklich eine ganz ordentliche Bepflanzung. Sieht toll aus. Die Tomaten halten den Regen im Freiland gut aus?

    LG kathrin

  2. wisgard
    24. Juni 2014 18:14
    2

    Hallo Henry,
    bin vor kurzem auf Deine Seite gestoßen, als ich nach Tomatentips suchte. Seit drei Tagen fresse ich mich durch deinen Blog. Eine bessere Seite konnte ich nicht finden, super gemacht.
    Bin nämlich jetzt stolzer Balkongarten(oder eher Urwald)besitzer … Südseite. Zur Zeit beherberge ich 5 Moringas, 1 Brimbeere,2 Zucchini, 1 Schlangengurke, 8 Buschbohnen, 18 Erdbeeren, 10 mexikanische Minigurken, 12 Andenbeeren, diverse Kräuter und … tata … Tomaten. Fünf rote Hornbachtomaten, weil ichs nicht abwarten konnte und 7 selbstgesäte Balkontomaten. Nun habe ich mir noch einige andere Sorten bestellt und ausgesät, in der Hoffnung, daß das Wetter mitspielt. Black Prince, Green Zebra, Schlesische Himbeere und Sibirian Earl sind gut gekommen. Sorgen macht mir aber meine ILDI (alte DDR Sorte). Irgendwie sind dort die Keimblätter abhanden gekommen. Evtl. ist da ne Katze draufgetreten. Aber sie reckt sich und bleibt grün. Besteht da noch Hoffnung? Grade auf diese Sorte hatte ich mich am meisten gefreut 🙁 .
    Die hatte eine Schulkameradin immer im Garten und wenns zuviele waren (also fast immer 🙂 )habe ich welche abbekommen. Die sind klein gelb und unglaublich lecker.
    Bitte sag mir, daß die sich noch erholt …

    einen lieben Gruß aus Dresden,
    wisgard 🙂

  3. Henry
    8. Juli 2014 17:18
    3

    Hallo Widgard,
    Na, das freut mich aber, wenn Du Dich durch meinen Blog durchfrisst, ist ja auch genügend da. 😉 Und außerdem freut es mich, dass dies jemand aus Dresden macht. Bin ja auch ein “halber” Dresdner. Das ist aber auch einen ordentliche Bepflanzung auf Deinem Balkon. 🙂 Bezüglich der Ildi: Normalerweise ist es nicht schlimm, wenn die Keimblätter abhanden kommen, die fallen ohnehin irgendwann ab, sind also nicht wirklich notwendig. Ich glaube schon, dass die Pflanze noch kommt!

    Beste Grüße nach Dresden
    Henry

    @Kathrin: Ja, bis jetzt halten es die Tomaten im Freiland gut aus. Sie stehen aber auch gut geschützt unter einer riesigen Blutbuche…

  4. Feldmann
    19. Oktober 2016 22:53
    4

    Richtig tolle Vielfalt bei dir im Garten, obwohl ich auch eher englische Gartenbilder bevorzuge gefällt mir dein Garten im Moment sehr gut! 🙂

Einen Kommentar schreiben