home

Start ins Chili-Jahr 2018

Der Winter ist (fast) vorbei, Zeit die Chilis vorzubereiten. Viele würden jetzt vermutlich sagen, dass dies viel zu spät ist, aber ich habe in den vergangenen Jahren die Erfahrung gemacht, dass die Aussaat um Anfang Februar genau richtig (für mich) ist.

OK, meine “Chili-Anzuchtstation” im Keller ist auch ziemlich perfekt für mich… 😉Am 12. Februar habe ich die Samen in der Erde versenkt. Vorher wurden sie zwischen ein paar Lagen feuchtem Küchenpapier und auf der Heizmatte gelagert. Innerhalb von drei (oha!) bis sieben Tagen zeigten sich auch die ersten Wurzeln, und dann kamen sie in die Anzuchterde. Im vergangenen Jahr habe ich mal den Versuch mit sogenannten Torfquelltöpfchen gewagt, was fast in die Hose gegangen wäre. Für mich: Nie mehr wieder!

Gute Erde für die Anzucht ist durch nichts zu ersetzen, finde ich. Und die Resultate heuer sprechen eine eindeutige Sprache. Die Keimrate lag bei 100 Prozent (Samen von semillas.de – starke Empfehlung!). Angesät wurden heuer aber nur drei Sorten, nachdem ich im Jahr 2017 (wiedermal) draufgekommen bin, dass Chilis ab Schärfegrad 8 eigentlich kaum mehr zu konsumieren, einzulegen oder ordentlich zu verkochen sind. Also gibt es heuer nur Schärfegrad 0 bis 7.

Und die drei Sorten sind:

  • 5 x Lemon Drop
  • 14 x Piementos de Padron
  • 5 x Purple Jalapeno

Lemon Drop: Einer meiner Lieblinge. Angenehme Schärfe, zitronenartiger Geschmack, wunderbar für Fischgerichte geeignet. Auch unter “Hot Lemon” oder “Aji Limon” bekannt.

Piementos de Padron: Fixstarter jedes Jahr, trägt massenhaft, frühe Ernte, gut zum Einlegen geeignet.

Purple Jalapeno: Neu heuer, daher (noch) kein Erfahrungsbericht. Jalapenos sind aufgrund ihrer Schärfe aber prädestiniert zum Einlegen. Habe da das beste Rezept der Welt (und so etwas sage ich nicht ohne Grund!) von einem Arbeitskollegen. Wird demnächst veröffentlicht, versprochen!

Reduzieren, size-down, auf das Wichtigste beschränken: Das war heuer mein Motto. Deshalb diese etwas “beschränkte” Auswahl, die wohl manchem Chili-Head nur ein müdes Lächeln bescheren wird… 😉

P.S.: Das Foto der Chilis ist übrigens vom 5. März – also drei Wochen nach Aussaat…

(Visited 137 times, 137 visits today)


Ähnliche Artikel:

Einen Kommentar schreiben