home

Tomatensaison 2018 – Dann wollen wir mal…

OK, die Arbeit hat mich etwas vom Schreiben abgehalten, aber das heißt nicht, dass ich nicht ein paar Samen in der Erde versenkt habe. Genauer gesagt am 5. März.

Das war im Jahr 2017 ziemlich ideal, also hab ich es heuer auch wieder so gemacht.

Die Keimrate lag übrigens bei rund 90 Prozent, gutes Samenmaterial hat schon etwas für sich. Nichts ist blöder, als viele Sorten nachsähen zu müssen. Besonders, wenn man alle Sorten in einer Anzuchtschale hat, ein paar sich gut entwickeln und die Heizmatte darunter eigentlich ausgeschalten werden müsste (für die aufgegangenen Sorten) – und dann kommen ein paar Nachsaaten hinzu. Im nächsten Jahr wird deshalb jede Sorte in einer eigenen Aufzuchtschale angezogen. Geht sie auf, kommt sie runter von der Heizmatte und nur die Nachsaaten bleiben auf die Heizmatte. Tut der gesamten Anzucht besser – deshalb: Kleine Anzuchtschalen/einzelne Töpfe sind von Vorteil!

Tomatensamen 2018 – die Sorten:

Jetzt aber zu den Sorten, die ich heuer ausgewählt habe. Ein paar Favoriten aus den Vorjahren sind wie immer dabei, aber auch ein paar neue. Tja, und es werden eigentlich jedes Jahr weniger Sorten. Hatte schon Jahre dabei mit 60 verschiedenen Tomatensorten, aber irgendwie habe ich in den vergangenen elf Jahren bemerkt, dass ich lieber weniger Sorten, dafür ausgesuchtere habe. Außerdem ist der Platz im Garten auch nicht mehr geworden, im Gegenteil… 😉

  • Azoychka
  • Berner Rosen
  • Coracao de Bao
  • Green Zebra
  • Hillbilly
  • Mammoth German Gold
  • Mariannas Peace
  • Muchamiel
  • Ochsenherz Orange
  • Old German
  • Soldacki
  • Valencia

Ich weiß, es gäbe noch so viele andere, gute, interessante, schöne, geschmackvolle Tomatensorten, aber es geht leider nicht. Aber ganz ohne geht’s auch heuer nicht. Mal sehen, wie sie sich entwickeln, derzeit sieht es sehr gut aus… 🙂

(Visited 342 times, 342 visits today)


Ähnliche Artikel:

Einen Kommentar schreiben