home

And the winner 2009 is: “Glockenpaprika”

Glockenpaprika (Bildquelle: Henry)Am 17. Januar wurden die Chili-Samen in den Torfquelltöpfchen versenkt, und gestern Abend (22. Januar) reckten sich die ersten grünen Pflänzchen hervor. Ist doch immer wieder spannend, welche Sorten am schnellsten keimen.

Dieses Jahr heißt der Gewinner eindeutig “Glockenpaprika”.

Das Zusatzlicht, das aus drei Pflanzen-Neon-Röhren besteht, tut ihnen anscheinend auch ganz gut. Direkt neben den zwei Glockenpaprikas (auch Glockenchilis genannt) sind am 23. Jänner zwei “Chinese 5 Colour” aufgetaucht. Die Samen dieser beiden Sorten wurden übrigens letztes Jahr aus eigenen Chili-Pflanzen/Früchten gewonnen.

Was mir aber noch aufgefallen ist: Die Anzucht in diesen Torfquell-Töpfchen scheint nicht ganz unproblematisch zu sein, da diese anscheinend nach dem Gießen/Besprühen relativ “verklumpen” und fest werden. Weiß nicht, ob dies nur bei mir so ist, weil die Anzuchtbox auf einer Heizmatte steht und der Torf vielleicht dadurch eine andere Konsistenz entwickelt.

Naja, nächstes Jahr werde ich vermutlich wiedermal Tongranulat oder lockere Anzuchterde zur Aufzucht verwenden. Damit habe ich bei den Tomaten immer beste Erfahrungen gemacht. Jetzt bin ich gespannt, wie lange die anderen Chili-Sorten noch brauchen werden, um sich aus dem Torf ans Freie zu kämpfen. Aber nach fünf Tagen die ersten Pflänzchen zu sehen – das sieht doch schon mal vielversprechend aus. 😀

(Visited 6 times, 6 visits today)

Einen Kommentar schreiben