home

Auch im Urlaub gab’s natürlich Tomaten

Tomaten in Umbrien (Bildquelle: Henry)Irgendwie verfolgen mich Tomaten. 😉 Auch im Italien-Urlaub gab es am Grundstück unseres Appartements einen Gemüsegarten mit Salat – und natürlich Tomaten.

Insgesamt 28 Stück standen da im Garten, je sieben Stück in vier Reihen, angebunden an einem selbst gebauten Gestell aus Bambusrohren. Natürlich wollte ich sofort wissen, was das für eine Sorte sei, aber…

Ja, die Sortenbestimmung stellte sich als ziemlich schwierig heraus. Der Verwalter des Hauses und des Gartens, der auch die Tomaten angepflanzt hatte und versorgt, wurde natürlich sofort befragt. Freundlich und stolz lächelnd sagte er: “Das sind italienische Tomaten, die ich jedes Jahr anbaue.”

Tja, mit dieser Antwort war die Bestimmung natürlich nicht so einfach. Nachdem wir die ersten Tomaten gekostet hatten, legten wir uns einfach mal auf “Salattomate” fest. 😉 OK, vermutlich ist es eine “San Marzano” oder “Roma”, von der Form und Geschmack am wahrscheinlichsten. Aber genau wissen werde ich es wohl nie…

(Visited 11 times, 11 visits today)

Einen Kommentar schreiben