home

Archiv der Kategorie 'Samen-Lieferanten'

Sortenhandbuch 2007 ist eingetroffen!

27. Januar 2007

Sortenhandbuch 2007 (Bildquelle: Henry)Am Freitag kam das Sortenhandbuch 2007 vom Sortenerhalter Arche Noah per Post. Das Buch ist fast 300 Seiten dick und mit liebevollen Sorten-Beschreibungen versehen. Nur blöd, dass ich mir jetzt ein 1.000-Quadratmeter-Glashaus anschaffen muss.  😉

Außerdem bietet Arche Noah ab 2007 einen tollen, neuen Service! [mehr…]

Der Mensch lebt nicht von Tomaten allein

19. Januar 2007

Chili Capela und Pfefferoni Elefant (Bildquelle: Henry)Auch der Henry lebt nicht von Tomaten allein – besonders nicht im Winter -, und deshalb habe ich heute zwei Sorten Chili und Pfefferoni angesät.

Die Samenlieferung von “Arche Noah” kam nämlich gestern per Post, und da ich es schon mehr erwarten kann, meine Tomaten anzusaen, fing ich in der Zwischenzeit mal mit den Chilis und Pfefferonis an. [mehr…]

Die alte Tomatensorte “German Gold”

6. Januar 2007

German Gold am 7.8.07 (Bildquelle: Henry)Bei meiner (wie immer schwierigen) Auswahl, die ich für das Jahr 2007 treffen musste, ist auch die alte Tomatensorte “German Gold” dabei.

Diese Sorte ist eine große Fleischtomate mit sehr intensivem Geschmack. Leider zählt sie zu den Sorten, die nicht sonderlich resistent gegen Feuchtigkeit sind. [mehr…]

Schwarze Tomaten – Black Krim

26. Dezember 2006

Rote, gelbe und grüne Tomaten kennt jeder. Deshalb wollte ich mal etwas anderes, oder besser gesagt “Zusätzliches”.

Nachdem sich ein Arbeitskollege (auch ein Tomaten-Verrückter) letztes Jahr Samen von schwarzen Tomaten besorgt hat, gab er mir auch einige davon. Aber… [mehr…]

Link zu Schweizer Tomaten-Seite

25. Dezember 2006

Habe heute einen neuen Link zu einer sehr netten Tomaten-Seite von Andres aus der Schweiz hinzugefügt. Dort gibt es verschiedenste Tomaten- und Peperoncini-Samen zu bestellen, eine Bildergalerie, Rezepte und vieles mehr…

Tomaten-Samen kaufen, bestellen, tauschen…

18. Dezember 2006

Tomatenbrot (Bildquelle: Henry)Wer seine Tomatenpflanzen selbst ziehen will, braucht natürlich Samen. In Gartenmärkten gibt es meist eine große Auswahl davon, meist sind aber rund 80 Prozent davon F1-Hybriden, also Kreuzungen.

Natürlich sind die für Otto-Normal-Gärtner meist die beste Wahl, weil sie resistenter gegen viele Krankheiten, wie Braun- und Krautfäule oder Samtfleckenkrankheit, sind. [mehr…]



Seite: « 1 2