home

Chili “Lemon Drop” reift und reift und …

Chili Lemon Drop (Bildquelle: Henry)Die Tomatensaison 2009 ist jetzt – zumindest in meinem Garten – endgültig vorbei. Bis auf fünf Pflanzen wurden schon alle (und das waren nicht wenige) in der grünen Biomülltonne entsorgt. Irgendwie immer wieder traurig. Aber jedes Ende ist ja bekanntlich auch ein Anfang.

Dafür schwächeln die Chilis im Glashaus ganz und gar nicht, besonders der Glockenpaprika und die “Lemon Drop”.

Einen kleinen Teil habe ich in den vergangenen Tagen mal geerntet. Und ich muss sagen, der “Lemon Drop” könnte echt zu meinem Lieblingschili werden. Der Schärfegrad liegt bei 7 (von 10), ist aber trotzdem nicht so scharf, dass man diesen Chili fast nicht mehr essen könnte.

Was mir besonders an dieser Sorte gefällt ist der sehr intensive Limonen/Zitronengeschmack. Die Pflanze habe ich bereits im Winter unter künstlichem Licht im Keller aufgezogen. Jetzt hat sie eine Größe von rund 80 Zentimetern erreicht – und trägt zahlreiche Früchte, die zunächst grün sind und dann gelb abreifen. Die Schoten sind bis zu zehn Zentimeter lang.

Nachdem ich jetzt 2 Jahre lang vergeblich bemüht hatte, diese – sehr ertragreiche – Sorte zu kultivieren, ist es heuer das erste Mal so richtig gelungen. Und deshalb ist dieses kleine, scharfe Ding auch nächstes Jahr sicher wieder ein Fixstarter in der Gartenplanung. 🙂

(Visited 27 times, 27 visits today)

3 Antworten auf “Chili “Lemon Drop” reift und reift und …”

  1. Dave
    14. Oktober 2009 17:46
    1

    Sehr lecker, sag ich nur. 😀
    Wir haben unsere schon komplett geerntet und zu Sauce verarbeitet.

  2. Margit
    16. Oktober 2009 10:49
    2

    Und: Reift sie noch immer? Oder hat bei dir auch der Frost zugeschlagen?
    Lemon Drop gehört zu meinen Lieblingschilis, eben weil sie so ist, wie der Name schon besagt: zitronig. Und auch nicht ganz unwichtig: Sie ist eine wunderschöne Pflanze die überreich trägt. In diesem Jahr hatte ich leider keinen Platz für sie, musste einfach zu viele neue Sorten ausprobieren 😀
    Liebe Grüße, Margit

  3. Henry
    20. Oktober 2009 21:19
    3

    Hi Margit,
    Die Pflanzen stehen noch im Glashaus, sind aber schon von den kalten Nachttemperaturen etwas in Leidenschaft gezogen worden. Ich werde sie vermutlich demnächst einwintern. Habe zwar noch nie probiert, Chilis zu überwintern, aber Experimente können ja manchmal ganz spannend sein… 🙂
    Liebe Grüße
    Henry

Einen Kommentar schreiben