home

Die “German Gold” wird langsam gold

German Gold (Bildquelle: Henry)Nachdem in den letzten Tagen durchaus Tomaten-freundliches Wetter herrschte und meine Pflanzen auf der Terrasse von der Sonne verwöhnt wurden, färbt sich die “German Gold” auch schon langsam.

Diese seit dem 19. Jahrhundert bekannte Sorte ist ja eine meiner Lieblinge.

Die Früchte der “German Gold” können ja bis zu 1 Kilogramm schwer werden. Naja, das habe ich zwar in den letzten Jahren noch nicht geschafft, aber 500 – 600 Gramm hatten schon einige Exemplare.

Hier noch ein paar Fakten zu dieser Sorte:

  • Stabtomate, die bis zu 2 Meter hoch werden kann, ausgeizen notwendig!
  • Früchte bis zu 1 Kilogramm schwer, deshalb gut anbinden!
  • Nicht besonders resistent gegen die Braun- und Krautfäule (Glashaus oder Überdachung empfohlen!)
  • Eher früh reifend
  • Goldgelbe bis orange Fleischtomate mit ausgezeichnetem Geschmack

Schätze mal, dass ich die ersten Früchte in zwei bis drei Wochen ernten werden kann. Da war sie wieder – die Vorfreude!

(Visited 9 times, 9 visits today)

2 Antworten auf “Die “German Gold” wird langsam gold”

  1. mathis
    1. August 2008 22:52
    1

    hallo ich hab eine kleine gärtnerei bei hannover und habe unter anderem auch die german gold angebaut. (100 Pflanzen) Kannst du mir ein paar tipps zur pflege/anbau/standort geben? ich such schon länger im netz und finde nichts.
    demetergärtnerei wurzelwerk danke

  2. Henry
    2. August 2008 08:38
    2

    Hallo Mathis,
    Hmmm, ob ich einem Gärtner wirklich Tipps geben kann? Ok, ich probiere es: Die German Gold ist eine frühreifende Fleischtomate, deren Früchtchen bis zu einem Kilogramm schwer werden können. Außerdem ist sie bekannt dafür, nicht sonderlich resistent gegenüber Krankheiten, wie der Braun- und Krautfäule, zu sein. Deshalb sollte auf alle Fälle ein überdachter Standort oder Glashaus gewählt werden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie auf Dünger steht, mehr als andere Tomatensorten, da sie sonst sehr schnell violette Blätter bekommt. Ansonsten ist sie eine sehr pflegeleichte Stabtomate, der pralle Sonne nichts ausmacht (also keine Sonnenbrandschäden).
    Hoffe, Du kannst damit etwas anfangen…
    Beste Grüße
    Henry

Einen Kommentar schreiben