home

Die Tomate “Druzba” hält heuer noch durch

Tomate Druzba - Freundschaft (Bildquelle: Henry)Viele Tomatenpflanzen, die wirklich gut tragen, habe ich heuer leider nicht mehr. Eine Ausnahme ist die bulgarische Sorte “Druzba”, übersetzt “Freundschaft”. Ein wenig schwächelt sie zwar auch schon, aber trotzdem ist sie ein kleiner Lichtblick im heurigen Tomatenjahr.

Und: Sie hat einen tollen Geschmack.

Diese alte Heirloom-Tomate zählt zu den eher spät reifenden Sorten. In manchen Sortenbeschreibungen wird sie als “gerippt” geführt, was ich aber nicht bestätigen kann. Alle reifen Früchtchen haben eine runde Form und sind absolut nicht gerippt. Das einzige Problem ist, dass jetzt (25. August) ein paar Früchte aufplatzen.

Wer es noch genauer wissen will:

  • Stabtomate (deshalb ausgeizen!)
  • Höhe: Pflanze kann über 2 Meter hoch werden
  • Fruchtform: rund bis flach-rund
  • Gewicht: bis zu 500 Gramm
  • Feste Schale
  • Eher wenig Samen
  • Geschmack: Sehr saftig und frisch

Diese Pflanze stand heuer in einem Blumentopf auf der Terrasse und hat sich auch nach der Übersiedlung ins (Regen)ungeschützte Freiland gut entwickelt und keine Anzeichen von Braun- und Krautfäule oder einer anderen Krankheit gezeigt. Ich glaube, diese Sorte wird auch nächstes Jahr wieder das Licht der Welt in meinem Garten erblicken. 🙂

(Visited 72 times, 72 visits today)

2 Antworten auf “Die Tomate “Druzba” hält heuer noch durch”

  1. Helmut Pummer
    27. August 2009 06:00
    1

    Hallo Henry,
    ich glaube die Angabe ‘gerippt’ wurde von Manfred Hahm eingeführt und das Saatgut von Ihm erbringt gerippte Früchte.
    Mir ist das auch aufgefallen und habe mir aus den USA Saatgut von Druzba besorgt, die alle groß,ungerippt und rot sind.
    Ich glaube, dass dies einer der seltenen Fälle ist, in dem das Saatgut bei Manfred Hahm nicht den Original Spezifikationen entspricht – bei über 700 Sorten kann das schon einmal passieren.
    Grüße
    Helmut

  2. Cara
    3. Oktober 2009 14:25
    2

    Hallo,

    Druzba (aus Tomatensamen von Helmut) war dieses Jahr eine schöne Überraschung und sie schmeckte so erfrischend und rund, wie ich Tomaten in Erinnerung habe, die wir als Kinder im Spätsommer kiloweise mit Zwiebelstückchen, Salz & Pfeffer aufs Weißbrot bekamen.

    Auch im Kübel ertragreich und robust, mit mittelgroßen, gleichmäßigen, nicht zu weichen und nicht zu süßen Früchten. Ein paar Ausreißer in Ochsenherz- und Bötchenform waren dazwischen.
    Leider ist sie etwas spät und hängt jetzt noch sehr voll.
    Bei mir behielt sie eine handliche Höhe von um die 1,70 m.
    Schöne Sorte für den Bioanbau. Ideal für Salat und auf Brot; für Sugo zu hell.

    LG
    Cara

Einen Kommentar schreiben