home

EU genehmigt laschere Regeln für Gentech

Bio-Tomate (Bildquelle: Henry)Diese Woche hat die EU einen neuen Standard für Bio-Kennzeichnungen beschlossen, die bisherige Regelung ziemlich “aufgeweicht” und den Grenzwert für Gentech verneunfacht. ❗

Grundsätzlich ist der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) in der biologischen Landwirtschaft verboten, aber…

Aber: Sollten Bioprodukte “zufällig und technisch unvermeidlich” in Kontakt mit GVO kommen, gilt ab jetzt ein Schwellenwert von 0,9 Prozent, bis zu dem sie dennoch als “Bio” am Markt verkauft werden dürfen. Bis jetzt galt ein Schwellenwert von 0,1 Prozent – also wurde der Grenzwert für Gentech verneunfacht!

Werden die 0,9 Prozent überschritten, müssen die Produkte als “genverändert” gekennzeichnet werden. Und wie lauten die Argumente der österreichischen Regierung? Die heimische Biolandwirtschaft wäre bald nicht mehr überlebensfähig, wenn man dabei nicht mitmache…

Den ganzen Artikel kann man auf ORF.at lesen: LINK

(Visited 6 times, 6 visits today)

Einen Kommentar schreiben