home

Heirloom oder F1-Hybride oder…???

Heirloom-Hybride (Bildquelle: Henry)Was man nicht so alles im Gartenmarkt entdeckt. Gestern stolperte ich über eine ganz besondere Tomatensorte: Eine “Heirloom Black F1”. Bis jetzt dachte ich immer – entweder Heirloom (alte Tomatensorte/Erbstück) ODER F1-Hybride.

Bis jetzt habe ich noch nie eine Hybrid-Sorte angebaut, es gibt auch genügend alte Sorten, die es wert sind, den Garten zu verschönern.

Außerdem finde ich den um einiges höheren Preis für das Saatgut nicht wirklich gerechtfertigt, wenn man bedenkt, dass man diese Pflanzen nur eine  Saison lang anbauen kann, da Samen dieser Sorten in der zweiten Saison völlig andere Pflanzen mit anderen Merkmalen/Aussehen/und dgl. hervorbringen. Naja, wer Lust aufs Experimentieren hat und Überraschungen liebt, der ist mit F1-Hybriden sicher gut bedient. Ich bestreite auch gar nicht, dass sich F1-Tomaten für den “Tomaten-Anfänger” besser eignen, da meist Sorten verkreuzt wurden, von denen jede eine besonders gute Eigenschaft aufweist, z.B. Krankheitsresistenz, Wachstum, usw.

In Wikipedia werden F1-Hybride wie folgt beschrieben: “Eine Hybride (von lat. hybrida, (h)ibrida, gelegentlich auch Hybrid (maskulin), nicht-fachsprachlich bzw. veraltet: Bastard, Mischling oder Blendling) ist in der Biologie ein Individuum, das aus einer Kreuzung zwischen Eltern verschiedener Arten oder Unterarten hervorgegangen ist. Teilweise, insbesondere in der Zucht, wird der Begriff auch für Nachkommen von Kreuzungen verschiedener Zuchtlinien oder Rassen verwendet.”

Natürlich kann es in jedem Garten oder Gewächshaus, in denen verschiedene Tomatensorten sehr eng nebeneinander stehen, immer wieder zu Verkreuzungen kommen. Aber irgendwie ist mir das immer noch sympathischer, als diese “geplanten Verkreuzungen”. 😉

(Visited 60 times, 60 visits today)

5 Antworten auf “Heirloom oder F1-Hybride oder…???”

  1. Quincy
    26. März 2010 11:56
    1

    Uuund – haste die jetzt noch mitgenommen? :mrgreen:

  2. Stefan
    26. März 2010 17:52
    2

    Habe mir letztes Jahr eine Packung Saatgut der Sweet Million F1 zugelegt. Letztes Jahr lag die Keimrate bei 100% (3 Saatkörner), heuer bei 5 Saatkörner bei 0%. Ein Hoch auf die Saatgutindustrie – gute Arbeit! 🙄

  3. Henry
    27. März 2010 17:28
    3

    Jaja, die Saatgutindustrie! Und nein, ich habe sie mir nicht mitgenommen! 😉

  4. Trinchen
    27. März 2010 21:15
    4

    Ich habe diese Tomatensamen gekauft. Wurde leider vom dem Bildchen geblendet und sah erst zu Hause das es F1 sind. Hab dann letztens auf der Recherche danach diesen Blog hier gefunden und war auch irritiert. Seid dem lese ich aber fleißig mit.
    Nun gut kann dazu nur sagen, dass sie in der Erde sind, 3 von 4 sind gekeimt, aber leider habe ich dann einen Keimling durch zu frühes pikieren getötet. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen, außer das sie sich wie alle anderen Tomaten auch verhalten.

  5. Jörg
    29. März 2010 09:28
    5

    So ein paar Trickser! 😆 Da weiß man manchmal garnicht ob man lachen oder heulen soll, wie da immer versucht wird zu tricksen… im Zweifelsfall immer lachen.

Einen Kommentar schreiben