home

Heirloom Tomatoes im “Weißen Haus”

Letzte große Ernte (Bildquelle: Henry)“A real delicious heirloom tomato is one of the sweetest things that you’ll ever eat”, sagte die First Lady der USA, Michelle Obama. Recht hat sie!!! Deshalb plant sie jetzt einen Gemüsegarten auf dem Gelände des “White House”.

Michelle Obama will damit ein Zeichen setzen und Kindern zeigen, wie wichtig und gesund – lokal angebautes – Gemüse ist. Finde ich ja nicht gerade schlecht… 🙂

Unterstützt wird die First Lady dabei von 23 Schülern. Das letzte Mal gab es übrigens auf dem Gelände des Präsidentensitzes einen Gemüsegarten im Zweiten Weltkrieg, der von Eleanor Roosevelt angelegt wurde.

Angebaut sollen 55 Gemüsesorten werden, die sich das Küchenpersonal gewünscht hat. Es wäre ja wirklich interessant zu wissen, wie viele Tomatenpflanzen darunter sind. Aber das werde ich schon noch rausfinden. Und wenn ich im White House anrufen muss.

Die Infos stammen übrigens von der “New York Times”. Da gibt es auch den gesamten Artikel zum Nachlesen!

(Visited 13 times, 13 visits today)

Eine Antwort auf “Heirloom Tomatoes im “Weißen Haus””

  1. Norbert
    24. März 2009 23:28
    1

    Michelle Obama for President! Tomaten statt Bomben.

    Im Ernst, ich hab in meiner Zeit drüben (Michigan) richtig gute “heirloom” Tomaten gegessen, noch ohne mich damit auszukennen. Sonnengereifte Prachtstücke in verschiedenen Farben, aber teuerer als Steakfleisch.

Einen Kommentar schreiben