home

Mücken in der Keller-Anzuchtstation entdeckt

Gelbtafel mit Mücken (Bildquelle: Henry)Bis vor Kurzem hatte ich absolut keine Probleme mit irgendwelchen Schädlingen in der Keller-Anzuchtstation. Nachdem ich aber noch ein paar andere Grünpflanzen (Basilikum, Koreander, Minze) zu meinen Tomaten gestellt hatte, tauchten plötzlich kleine, schwarze Mücken auf.

Mit irgendeinem Töpfchen dürfte ich mir diese kleinen Mücken eingeschleppt haben. Aber zum Glück gibt es Gelbtafeln.

Habe deshalb mal – wie im Glashaus (am Bild zu sehen) – eine Gelbtafel über den Pflänzchen aufgehängt. Nach einem Tag klebten schon eine Fliege und sieben Mücken daran. Dürfte sich also bezahlt machen. 🙂

Im Glashaus hatte ich im vergangenen Jahr eine wahre Trauermücken-Invasion, die ich mit diesen Gelbtafeln (auch “Lockstoff-Sticker” genannt) gut unter Kontrolle bringen konnte. Und diese Art von Mücken können ja auch einen ordentlichen Schaden anrichten – besonders Fraßschäden an den Wurzeln der kleinen Keimlinge.

Wer mehr über die “böse, böse Trauermücke” erfahren möchte, dem empfehle ich einen Blick auf diesen Artikel.

(Visited 42 times, 42 visits today)

2 Antworten auf “Mücken in der Keller-Anzuchtstation entdeckt”

  1. Brian Boskoop
    4. April 2009 20:27
    1

    …und wie ist der Status jetzt? Hat es funktioniert? Ich hatte das Problem vor ein paar Jahren auch mal, und stelle seitdem keine “fremden” Pflanzen mehr zu meinen frischen Keimlingen.

  2. Henry
    5. April 2009 11:15
    2

    Jetzt dürfte ich sie los sein. Es war zwar noch eine zweite Gelbtafel notwendig, aber die dürfte sich gelohnt haben. Außerdem wurden alle “Fremdpflanzen” entfernt… – Wird mir eine Lehre sein.

Einen Kommentar schreiben



  • Meine Fotos:

  • Literatur: