home

“San Marzano”-Tomaten aus der Dose

San Marzano-Tomaten (Bildquelle: Henry)Dosentomaten sind ja an und für sich nicht schlecht. Die reifen (!) Früchte werden nicht Tausende Kilometer durch die Gegend gefahren und dann erst verarbeitet, sondern meist vor Ort. Aber, auch bei Dosentomaten gibt es riesige Unterschiede.

Das hab ich erst gestern bemerkt, als die “San Marzano”-Lieferung mit der Post kam.

Gefunden hatte ich sie beim Versandhändler “Manufactum“. Und neugierig wie ich bin, wurde mal eine Dreierpackung geordert. Und ich muss sagen, ich habe es nicht bereut! Allein schon die “Italien-Duftwolke”, die beim Öffnen der Dose in die Nase steigt, rechtfertigen – meiner Meinung nach – den Kauf.

Laut Etikett besteht der Inhalt aus: Ganze Tomaten und Tomatensaft, und sonst nichts, also keinerlei Konservierungsstoffe oder dergleichen. Natürlich wurde sofort mal eine Sauce für Spaghetti fabriziert, und auch nach dem Verkochen blieb der typische Italien-Geschmack erhalten. Tja, ich glaube, die nächste Bestellung folgt demnächst. 😉

(Visited 37 times, 37 visits today)

4 Antworten auf ““San Marzano”-Tomaten aus der Dose”

  1. Henning
    11. Mai 2011 07:21
    1

    Hast du die San Marzano schon selbst angebaut?

  2. Henry
    11. Mai 2011 08:39
    2

    Ja, wurde auch schon selbst angebaut. Ist wirklich eine wunderbare Tomate. Geschmacklich sehr fein – und auch das Aussehen. Wirklich empfehlenswert. Die Samen dieser italienischen “Standard-Tomate” sind im Handel auch überall erhältlich. Falls Du sie nicht findest, lass’ es mich wissen. Kann Dir natürlich welche schicken…

    Beste Grüße
    Henry

  3. Henning
    13. Mai 2011 21:23
    3

    Henry,

    danke für dein Angebot. Ist es jetzt nicht schon zu spät für die Aussat? Ich habe mich nach Jungpflanzen umgeschaut. Gibt es hier Unterschiede beim Saatgut? Ich möchte die Pflanzen im Freien anbauen. Ist das hier bei uns möglich oder sollten die Pflanzen geschützt aufwachsen?

    Viele Grüße Henning

  4. Henry
    15. Mai 2011 10:58
    4

    Hallo Henning,
    Tja für heuer ist es wirklich für die Aussaat schon zu spät. Unterschied gibt es bei Saatgut oder Jungpflanzen keinen. Die San Marzano eignet sich auch sehr gut für das Freiland, da dürfte es keine Probleme geben. Wird in Italien nicht mal angebunden, sondern die Pflanzen liegen einfach auf den Feldern.
    Beste Grüße
    Henry

Einen Kommentar schreiben



  • Meine Fotos:

  • Literatur: