home

Tomatenstecklinge aus Geiztrieben gewinnen

Geiztrieb (Bildquelle: Henry)Aus Geiztrieben soll man ja ziemlich einfach neue Tomatenpflanzen heranzüchten können. Habe das zwar noch nie ausprobiert, aber irgendwann ist immer das erste Mal. Und so wurde heute die “Quedlingburger frühe Liebe” ausgegeizt.

Jetzt bleibt nur eine Frage offen…

Nämlich: Soll man die ausgebrochenen Geiztriebe jetzt sofort in die Erde stecken oder doch erst ein paar Tage in Wasser stellen, damit die Wurzelbildung angeregt wird? Es gibt dazu die unterschiedlichsten Meinungen. Aber nachdem ich es immer ganz genau wissen will, startet heute mal der Versuch “direkt in die Erde”.

Im Laufe der Saison werden sicher noch einige Geiztriebe anfallen, um auch die Methode “rein ins Wasser” auszuprobieren und so die Erntesaison zu verlängern. 😉

Bis jetzt hatte ich gesunde Geiztriebe immer dazu benutzt, die Tomatenpflanzen damit zu düngen. Einfach klein schneiden und auf die Erde in den Tomatentöpfen geben. Aber, warum nicht mal was Neues versuchen …

(Visited 39 times, 39 visits today)

3 Antworten auf “Tomatenstecklinge aus Geiztrieben gewinnen”

  1. Mario
    8. Mai 2008 21:43
    1

    N’abend Henry,

    na, dass ist ja schon ein ordentlicher Geiztrieb. Ist das eine von deinen aus Samen gezogenen Tomaten? Dann müssen sich meine mit dem Wachsen noch ein wenig anstrengen …

    Ich hab über das letzte Tomatenjahr sehr erfolgreich aus Geiztreiben der Oaxacan Jewel Stecklinge gezogen. Beide Methoden (Wurzelbildung im Wasserglas bzw. Einstecken in Erde) haben prima funktioniert. Das hat meine Tomatensaison bis Ende Oktober verlängert (naja der milde Herbst und der geschützte Balkon waren wohl auch nicht ganz unschuldig 😉 ).

    Viele Grüße
    Mario

  2. Henry
    8. Mai 2008 21:48
    2

    Hi Mario,

    Yep, dieser Geiztrieb ist nicht ohne! Ist aber keiner aus meinen eigenen gezogenen Tomaten, sondern stammt vom Einkauf vor 14 Tagen von Arche Noah.

    Bei Dir haben beide Methoden funktioniert? Sehr gut! Das einzige Problem: Jetzt werde ich jeden Geiztrieb irgendwo im Garten reinstecken. 😉

    Beste Grüße
    Henry

  3. holgo
    20. Juli 2011 19:45
    3

    Hi! Hab nen Geiztrieb in Wasser gestellt, als er anfing zu hängen, ihn lieber aus dem direkten Sonnenlicht rausgenommen, hat ca. 2 Wochen gedauert, dann kamen seitlich Wurzeln raus. Dann in Erde. Es wurzelt wie wild (ist in durchsichtigem Plastikbecher gepflanzt, Wurzeln kann man sehen). Aber der Trieb selber verändert sich nicht. Er müsste doch ausschlagen? Dauert wohl noch. Es ist Vierländer Platte, die Frucht mit den Einschnürungen. Kann man eigentlich Bonsai-Tomaten wachsen lassen, so, dass auch die Früchte kleiner werden? Vierländer Cocktail-Platte, das wär doch was!
    Gruß, Holgo

Einen Kommentar schreiben