home

Tomatl.net wird nicht verkauft, never!!!

Jetzt werde ich totaaaaaaal reich! Warum? Vor kurzem erhielt ich eine E-Mail: “Sehr geehrter Herr Steinbock, wir sind daran interessiert Ihre Webseite zu kaufen.” Nein, das ist echt kein Witz. Zumindest dachte ich das auch im ersten Moment.

Aber dann machte ich mich über diese Firma, die es auf Tomatl.net abgesehen hat, mal etwas schlauer…

“Sollten Sie interesse haben, würden wir Ihnen gerne ein Angebot unterbreiten”, hieß es in der E-Mail weiter. OK, erstmal ein wenig recherchiert und siehe da: Die Firma kauft Webseiten auf, um den Besitzern eine “Plattform” zur Vermarktung, sprich Werbung, zu bieten. Aha! Da sitzen also gar keine Tomaten-Liebhaber, die ihren Erfahrungsschatz mit anderen teilen wollen. 😉

Besonders beeindruckt hat mich der Text auf deren Website, dass die Website keiner großen Pflege bedürfen sollte. Ähhh, da sind sie bei mir ohnehin schon an der falschen Stelle. Knapp 560 Artikel, 1.000 Bilder, 1.500 Kommentare, 18.000 Spam-Kommentare und zahlreiche Links in der Datenbank bedürfen schon ein bisserl Pflege und Aufmerksamkeit. Fast gerührt war ich aber davon, dass die Firma Webseiten sucht, die “einzigartigen, gut geschriebenen Inhalt” enthalten. Dafür bedanke ich mir ganz artig. *g*

Naja, neugierig wie ich bin, fragte ich halt mal an, was sie denn zu bieten hätten. Daraufhin hätte ich ihnen Zugang zur Website geben sollen, Screenshots von Zugriffsstatistiken, Einnahmen, usw. Tja, und nachdem ich ohnehin nicht vorhatte, auf dieses “unmoralische Angebot” einzugehen, sagte ich dankend/grinsend ab.

Irgendwie hatte ich nie das Gefühl, dass sich dort jemand wirklich mit Tomaten auskennt, sondern nur mit Zahlen. Und in Gedanken malte ich mir schon aus, wie deren Firmenmitarbeiter mit Kameras bewaffnet den Firmenparkplatz abgrasen, um ein Gänseblümchen oder einen Schachtelhalm zu finden und zu fotografieren… 😉

Habe für diesen “Erfahrungsbericht” auch endlich die neue Kategorie “Kurioses” angelegt. Das musste einfach sein.

(Visited 59 times, 59 visits today)

6 Antworten auf “Tomatl.net wird nicht verkauft, never!!!”

  1. Heiner
    28. Februar 2011 10:49
    1

    Jo, die haben uns auch angeschrieben. Leider war ich zu faul nachzufragen, wieviel sie bieten. Ich schätze es wird sich um einen höheren zweistelligen Betrag handeln 😉

  2. Brigitte
    28. Februar 2011 12:07
    2

    Ich habe solche “Angebote” schon mehrfach bekommen, aber du weißt es bereits – die interessieren mich gar nicht.

    Aber, ich finde es schon richtig, dass du durch diesen Artikel darauf aufmerksam machst.

    Wir sind doch unsere eigenen Herren oder Frauen, wie auch immer!

    LG, Brigitte

  3. Monika Meurer
    28. Februar 2011 12:58
    3

    Mir haben sie mal für einen Themen-Blog über Büroorganisation und Zeitmanagement mit tausenden Artikeln glatte 60 Euro angeboten 🙂

  4. GartenGnom Pandea
    28. Februar 2011 19:46
    4

    Hallo.

    Wir haben auch schon solche Angebote bekommen aber wir haben sie ebenfalls nie in Erwägung gezogen. 😀

    Liebe Grüße,
    Pandea GartenGnom

  5. Kathrin
    28. Februar 2011 21:33
    5

    Kommt mir auch bekannt vor…

    lg kathrin

  6. Brian Boskoop
    15. März 2011 15:11
    6

    Wenn ein Blog einen bestimmten Pagerank erreicht, kommen solche Angebote fast automatisch. Habe auch regelmässig mit solchen Anfragen zu tun und lege sie eigentlich immer direkt im Spam-Ordner ab. 😉

Einen Kommentar schreiben