home

Wieder mal ein widerspenstiges Samenkorn

Samenkorn (Bildquelle: Henry)Nein, nein, nein, nochmals mache ich den Fehler nicht, ein paar Keimblätter von einem widerspenstigen Samenkorn zu befreien. Ein eher missglückter Versuch kostete schon einem Chili “Jalapeno” fast das Leben.

Also wurde diesmal das Samenkorn am Keimling der Sorte “Sarit Gat” einfach nur beobachtet, beäugt und gewartet.

Seit fast zwölf Tagen kämpften sich die beiden Keimblätter mit dem daran hängenden Samenkorn ab, um es abzuwerfen. Doch keine Chance – bis heute. Habe jetzt in den letzten Tagen den Tipp von Hans-Jo befolgt und das Korn mit einem Tropfen Wasser beträufelt, um es etwas elastischer und dehnbarer zu machen.

Und siehe da – heute Abend war es endlich soweit und das Korn war abgefallen. Puh, was für ein Kampf für die “Sarit Gat”. Das Pflänzchen sieht trotzdem noch ziemlich geschlaucht aus, vom langen Kampf mit dem Samenkorn. Ob diese Pflanze wirklich sonderlich stark wird, bezweifle ich aber. Noch sieht sie ziemlich schwach aus, aber das künstliche Pflanzenlicht wird sie schon noch stark machen. Hoffe ich zumindest! 😀

(Visited 17 times, 17 visits today)

Eine Antwort auf “Wieder mal ein widerspenstiges Samenkorn”

  1. Brigitte
    8. Februar 2009 10:53
    1

    Da neige ich auch dazu, das Samenkorn wegzunehmen. Aber dieses Jahr werde ich mich beherrschen! Und wenn ich es gar nicht aushalte, dann werde ich diesen Tipp mit dem Wasser versuchen. Ganz vorsichtig! Schönen Sonntag, Brigitte

Einen Kommentar schreiben